Strategische Neuausrichtung: Hella steigt aus Großhandelsgeschäft aus

Hella trennt sich von Hellanor - und somit vom Großhandelsgeschäft.
© Foto: Hella

Mit dem Verkauf der Großhandelsgesellschaft Hellanor an Aurelius Equity Opportunities schließt Hella die Veräußerung seines Großhandelsgeschäfts ab. Grund ist die künftig stärkere Konzentration auf die Bereiche Licht und Elektronik.


Datum:
12.11.2018

1 Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Hella hat die norwegische Großhandelsgesellschaft Hellanor an die Beteiligungsgesellschaft Aurelius Equity Opportunities SE aus München verkauft. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart, teilte Hella am Montag mit. Die Kartellbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen.

Hintergrund ist die strategische Neuausrichtung des Aftermarkets. Künftig will der Licht- und Elektronikspezialist sein Portfolio stärker an den Erstausrüstungskompetenzen, insbesondere in den Bereichen Licht und Elektronik, ausrichten und dieses eng mit der Werkstattausrüstung verzahnen. Vor allem im Geschäft mit Reparaturlösungen sehe das Unternehmen Wachstumschancen, die sich aus der Digitalisierung und zunehmenden Vernetzung von Fahrzeugen ergeben.

Vor dem Hintergrund des Ausstiegs aus dem Großhandelsgeschäft hatte Hella im September 2018 bereits die beiden dänischen und polnischen Großhandelsgesellschaften FTZ und Inter-Team an den schwedischen Großhändler Mekonomen veräußert. (tm)

HASHTAG


#Hella

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


Th. Mengert

13.11.2018 - 18:37 Uhr

Mein Beileid an alle Mitarbeiter von Hellanor, die jetzt von diesem miesen Investor geschluckt werden.Sie werden noch erfahren, welche Tricks Aurelius auf Lager hat um möglicht schnell möglichst viele Leute loszuwerden und mit zwielichtigen Geschäftspraktiken maximale Gewinne auf Kosten der Beschäftigten zu machen.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.