Servicegeschäft: ZDK warnt vor Begehrlichkeiten

Bundesinnungsmeister Wilhelm Hülsdonk stellte am Montag das Zusatzzeichen für Betriebe mit Hybrid- und Elektromotor-Expertise vor
© Foto: Pro Motor

Bundesinnungsmeister Wilhelm Hülsdonk hat Wilderer im Revier ausgemacht, die Kfz-Betrieben Kernaufgaben streitig machen. Auf seiner Bundestagung stellte der ZDK außerdem das neue Zusatzzeichen "Fachbetrieb für Hybrid- und Elektrofahrzeuge" vor.


Datum:
24.10.2011

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Der Vizepräsident des Zentralverbands Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und Bundesinnungsmeister, Wilhelm Hülsdonk, hat auf der Bundestagung des ZDK am Montag in Düsseldorf vor "Begehrlichkeiten" im ertragreichen Servicegeschäft gewarnt, die "Organisationen außerhalb des Kfz-Gewerbes" auf den Plan gerufen habe. Als Beispiele nannte er die Gerüchte um eine eigene Werkstattkette des ADAC und die Fahrzeugaufbereitung von Leasingrückläufern durch die TÜV Süd Auto Plus GmbH. Dies sei eindeutig die Kernaufgabe von Kfz-Meisterbetrieben, sagte Hülsdonk in seiner Rede auf der Bundestagung (Wortlaut s. Link unten in der Infobox). Auch die schon heute mögliche und von weiteren Internetportalen wie Autoscout24 geplante Abfrage von Inspektions-Angeboten verschiedener Werkstätten, nach Preisen gestaffelt, missfällt Hülsdonk. "Wer Werkstattleistungen verschenkt oder zu Ramschpreisen offeriert, legt die Axt an die wichtigste Ertragssäule des Betriebs", warnte Hülsdonk. Die überlebenswichtigen Erträge aus dem Servicegeschäft dürften keinesfalls aufs Spiel gesetzt werden. Im Wettbewerb um die Kunden ermunterte Hülsdonk die Betriebsinhaber, sich auf ihre Stärken zu besinnen. "Wer sein Geschäft in seiner Region professionell und kundenorientiert betreibt, der hat auch im härter werdenden Wettbewerb gute Chancen, dauerhaft und erfolgreich zu bestehen."

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Audi Automobilverkäufer Gebrauchtwagen

Neumarkt in der Oberpfalz

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.