Renault-Projekt "Advanced Battery Storage": Erster Riesenakku in Deutschland

72 Traktionsbatterien aus dem Zoe hat Renault in Elverlingsen zun einem Riesenakku gebündelt.
© Foto: Renault

Alte Batterien von Elektroautos können in Zukunft einen Beitrag zur Energiewende leisten. Renault zeigt in einem ehemaligen Kohlekraftwerk in NRW, wie das geht.

Elektroauto-Pionier Renault hat im nordrhein-westfälischem Elverlingsen seinen ersten in Deutschland aufgebauten stationären Batteriespeicher aus dem sogenannten "Advanced Battery Storage"-Programm in Betrieb genommen. Die mit den Partnern The Mobility House und Fenecon in einem ehemaligen Kohlekraftwerk installierte Anlage bündelt 72 Traktionsbatterien aus dem Elektroauto Renault Zoe zu einem XXL-Akku mit 3 Megawattstunden Speicherkapazität.

Bei der neuen Station in Elverlingsen handelt es sich um die zweite Anlage ihrer Art. Ein erster Speicher mit 4,7 MWh wurde bereits im französischen Douai in Betrieb genommen. Das "Advanced Battery Storage"-Programm sieht vor, in den kommenden Jahren in Deutschland und Frankreich die Gesamtkapazität auf mindestens 60 MWh auszubauen.

Die stationären Speicher übernehmen gleich mehrere Aufgaben auf dem Weg zur Energiewende. So erlauben die Anlagen, Energie aus erneuerbaren Quellen zwischenzuspeichern, um so die Lücke zwischen Stromverbrauch und Stromerzeugung zu schließen. Die stationären Riesen-Akkus können Haushalte entsprechend auch in den Nachtstunden mit klimafreundlichen Solarstrom versorgen. Zudem dienen die großen Batterie-Cluster dazu, Stromnetze zu stabilisieren. Schließlich erlauben sie eine sinnvolle Weiternutzung ausgemusterter Traktionsbatterien. (SP-X)

HASHTAG


#Elektromobilität

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.