Reifennachfrage erholt sich schneller: Michelin hebt Jahresprognose

Aufgrund der sich rasch erholenden Reifennachfrage hat Michelin seine Jahresprognose angehoben.
© Foto: Michelin

Bislang ging Michelin von einem Gewinn in 2020 in Höhe von 1,2 Milliarden Euro aus. Dank der überraschenden Erholung auf dem Reifenmarkt haben die Franzosen ihre Jahresprognose angehoben.


Datum:
23.10.2020

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der französische Reifenhersteller Michelin hat seine Jahresprognose nach einer überraschend schnellen Erholung im dritten Quartal angehoben. Für 2020 strebt Michelin einen Gewinn im operativen Geschäft von 1,6 Milliarden Euro an, wie der Continental-Wettbewerber am Donnerstagabend in Clermont-Ferrand mitteilte. Bisher waren die Franzosen nur von 1,2 Milliarden Euro ausgegangen.

Der Umsatz fiel im dritten Quartal um 9,5 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro. Davon gingen aber 4,1 Prozentpunkte auf das Konto von Währungseffekten. Im ersten Halbjahr war der Umsatzrückgang noch viel stärker gewesen. Nach neun Monaten verzeichnet Michelin insgesamt ein Minus von fast 17 Prozent auf 14,9 Milliarden Euro.

Die Nachfrage nach Reifen habe sich im dritten Quartal weltweit rascher erholt als erwartet, hieß es. Im zweiten Quartal war sie noch wegen der Krise deutlich eingebrochen. Unternehmenschef Florent Menegaux verwies auf die Corona-Krise, in der das Unternehmen seine "robuste Stärke" demonstriert habe. Auch der deutsche Rivale Conti hatte bereits vorläufige Zahlen zum Reifengeschäft vorgelegt und dabei deutliche Aufwärtstendenzen erkennen lassen. (dpa)

HASHTAG


#Michelin

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.