Porsche-Sportsitz zum Ausdrucken: Polsterteile aus dem 3D-Drucker

Mit der Studie "3D-Druck Bodyform Vollschalensitz" startet das Unternehmen eine Alternative zur herkömmlichen Polsterung von Sitzen.
© Foto: Porsche

Drucken statt Polstern: Porsche will Sitze individuell anpassen und setzt dafür auf 3D-Technik. Profitieren werden zuerst Sportfahrer, dann sportliche.


Datum:
19.03.2020

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Damit Kunden den Härtegrad ihres Sitzes individuell bestimmen können, setzt Porsche auf den Einsatz von 3D-Druckern. Mit der Studie "3D-Druck Bodyform Vollschalensitz" startet das Unternehmen eine Alternative zur herkömmlichen Polsterung von Sitzen. Die Mittelbahn wie Kissen- und Lehnenspiegel wird zum Teil aus Materialien gefertigt, die über ein 3D-Druckverfahren hergestellt werden. So lassen sich Kundenwünsche nach Sitzhärte einfacher realisieren. Der so gestaltete Sitz soll sich zudem durch weniger Gewicht, verbesserten Komfort und eine gute Klimatisierung auszeichnen.

Ab Mai bietet Porsche den neuen Vollschalensitz zunächst für die Modellreihen 911 und 718 an. Das Angebot ist vorerst auf 40 Sitzprototypen für den europäischen Rennstreckeneinsatz in Verbindung mit einem 6-Punkt-Gurt beschränkt. Ab Sommer 2021 sollen die Sitze auch für Fahrzeuge mit Straßenzulassung in drei Härten und Farben zur Verfügung stehen. Langfristig sollen Anpassungen an die Körperkontur des Kunden möglich sein. (SP-X)

HASHTAG


#3D-Druck

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Disponent Nfz/Lkw (m/w/d)

Hirschberg an der Bergstraße

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.