-- Anzeige --

Kraftfahrt-Bundesamt: Ergebnisse des Dieselauto-Tests

Die aufgeführten Werte wurden bei RDE-Tests gemessen.

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat die Testergebnisse der Untersuchungskommission bekannt gegeben. Dabei erfolgt eine Einteilung in drei Kategorien.


Datum:
25.04.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Bericht der vom Bundesverkehrsministerium eingerichteten Untersuchungskommission "Volkswagen" teilt die 53 geprüften Dieselautos mehrerer Hersteller in drei Kategorien ein. Vier VW-Fahrzeuge landen in der Kategorie III. Es sind Autos mit "illegalen Abschalteinrichtungen" im Sinne manipulativer Software: der Beetle 2.0, Golf Plus 1.6, Passat 2.0 und Polo 1.2.

Weitere 27 Modelle anderer Anbieter landen in einer Kategorie I mit Fahrzeugen, bei denen die Abgasreinigung zwar bei bestimmten Außentemperaturen reduziert wird. Die Kommission hält es hier jedoch für glaubwürdig, dass diese Maßnahme nur dem "Motorschutz" dient.

Schließlich gibt es 22 Modelle der Kategorie II. Dies sind Fahrzeuge, bei denen die Prüfer "Zweifel" haben, dass das Herunterregeln der Abgasbehandlung allein wegen der Schonung von Bauteilen stattfindet:

Fahrzeugmodell                      Abgasnorm Stickoxid-Ausstoß bei RDE-Messung (mg/km)*
Fiat Ducato 3.0 l Euro 5                2514,77
VW Crafter 2.0 l N1 Euro 5            2120,35
Range Rover 3.0 l Euro 5              2101,98
VW Amarok 2.0 l N1 Euro 5          1955,68
Jeep Cherokee 2.0 l Euro 5           1687,32
Nissan Navara 2.5 l Euro 5           1407,14
Chevrolet Cruze 2.0 l Euro 5         1340,57
Renault Kadjar 1.5 l Euro 6           1164,19
Suzuki Vitara 1.6 l Euro 6             1122
Audi A6 V6 3.0 l Euro 5                1109,28
Renault Kadjar 1.6 l Euro 6           1060,82
Dacia Sandero 1.5 l Euro 6           1025,06
Alfa Romeo Giulietta 2.0 l Euro 5    905,37
Porsche Macan 3.0 l V6 Euro 6       791,06
Opel Zafira 1.6 l Euro 6                 719,96
Hyundai ix35 2.0 l Euro 5              692,61
Opel Insignia 2.0 l Euro 6              637,05
Hyundai i20 1.1 l Euro 6                634,91
Jaguar XE 2.0 l Euro 6                   593,63
Ford C-Max 2.0 l Euro 6                 480,86
Ford C-Max 1.5 l Euro 6                 436,69
Mercedes V 250 2.1 l Euro 6           312,98

* Die hier aufgeführten Werte wurden bei sogenannten Real-Driving-Emissions-Tests (RDE) gemessen. Das sind "realitätsnahe Straßentest". Die Prüfer orientierten sich mit ihrem Prüfzyklus an einem Vorschlag der EU-Kommission.

Die EU will RDE ab September 2017 einführen. Der Test soll die bisherigen laborgestützten Verfahren ergänzen. Kritik gibt es auch daran, dass Übergangszeiten bis 2020 vorgesehen sind, in denen Dieselwagen noch über doppelt so viel Abgase ausstoßen dürfen wie im Labor. Für die Euro-6-Norm liegt der Stickoxid-Grenzwert bei 80 Milligramm pro Kilometer. Allerdings darf er bis Januar 2020 noch um 110 Prozent überschritten werden. Danach bleibt eine Überschreitung um 50 Prozent erlaubt. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.