-- Anzeige --

Kfz-Gewerbe Niedersachsen-Bremen: Kontinuität für Krisenzeiten

Von rechts: Oliver Schatta, Thomas Schacht, Arnulf Winkelmann, Hans Jörg Koßmann, Karl-Heinz Bley, Markus Hünken, Joachim Czychy, Lothar Freese, Markus Ahrens und Geschäftsführer Christian Metje.
© Foto: ProMotor/nds

Die Mitglieder- und Delegiertenversammlung des Kfz-Verbandes Niedersachsen-Bremen hat Vorstand und Präsidium einstimmig wiedergewählt. Karl-Heinz Bley geht damit in seine fünfte Amtszeit – die Herausforderungen sind gewaltig.


Datum:
01.09.2022
Autor:
AH
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Karl-Heinz Bley ist zum fünften Mal an die Spitze des Landesverbands und Landesinnungsverbands Niedersachsen-Bremen gewählt worden. Die Mitgliederversammlung bestätigte den 69-Jährigen am am Mittwoch einstimmig für die nächsten drei Jahre als Präsidenten und Landesinnungsmeister. Als seine Stellvertreter stehen ihm – wie in der vorangegangenen Wahlperiode – Arnulf Winkelmann und Hans Jörg Koßmann zur Seite.

Die erfahrenen Ehrenamtsträger müssen die Branche in dem Flächenland durch unruhiges Fahrwasser steuern. Hinter dem Kfz-Gewerbe lägen bittere acht Monate, sagte Bley in Walsrode laut einer Mitteilung. Die KBA-Zahlen für Neuzulassungen und Besitzumschreibungen spiegelten die aktuelle Lage wider. Einzig im Motorrad-Bereich gebe es positive Zahlen.

"Es waren und bleiben schwere Zeiten für unsere Unternehmen – was kommt noch auf uns zu?", fragte der alte und neue Präsident. In seinem Tätigkeitsbericht verwies er unter anderem auf das veränderte Kunden- und Mobilitätsverhalten, rückläufige Serviceerlöse, Elektrifizierung, Online-Vertriebsmodelle, undurchsichtige Agentur-Planungen, Klima- und Verkehrswende, hohe Inflation, Teuerungswellen für Energie und den täglichen Bedarf, Corona sowie den Ukraine-Krieg. Die Perspektiven seien nicht ermutigend, aber die Branche habe schon andere Krisen überstanden, unterstrich Bley.

Neuregelung der E-Auto-Prämie in der Kritik

Kritik äußerte der Branchenvertreter an der geplanten Neuregelung der E-Auto-Prämie, die bei einem gedeckelten Gesamtetat von 2,5 Milliarden Euro im kommenden Jahr zu einer Art "Windhundrennen" werde. Allein in diesem Jahr werde der Staat die Elektromobilität mit fast fünf Milliarden Euro fördern. Bei Lieferzeiten für E-Modellen von mehr als einem Jahr sei der Kundenärger und die allgemeine Enttäuschung über eine Regelung vorprogrammiert, hieß es.

Im Rahmen der Veranstaltung würdigte der Verband fünf Unternehmer für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement. Dirk-Walter Amtsfeld, Obermeister der Innung des Kfz-Technikerhandwerks Uelzen, erhielt die Ehrennadel des Zentralverbandes ZDK in Silber. Bronze-Nadeln gingen an die Obermeister Oliver Schatta (Innung des Kfz-Handwerks Braunschweig), Karl-Wilhelm Schnars (Kfz-Innung Bremerhaven-Wesermünde), Volker Höfert (Innung des Kraftfahrzeughandwerks Goslar) und Erwin Tatge (Innung des Kraftfahrzeug-Techniker-Handwerks Schaumburg).

Vor den Wahlen standen Referate auf dem Programm. ZDK-Geschäftsführer Werner Steber zeigte die Herausforderungen für Innungen und Unternehmen beim Projekt AÜK/Sermi/Serma auf. ZDK-Referent Markus Weller stellte die THG-Minderungsquote in den Fokus seines Vortrags. Dies sei nicht allein eine weitere Förderung des Staates für die Elektromobilität, sondern für die Kfz-Betriebe eine attraktive Dienstleistung zur Kundenbindung und ein zeitgemäßes Geschäftsmodell. Silke Porschien von Fuchs Lubricants Germany blickte in ihrem Referat auf die Zukunft von Öl und Schmierstoffen. 


Vorstand Landesinnungsverband:

  • Karl-Heinz Bley (Landesinnungsmeister, Kfz-Innung Cloppenburg)
  • Hans-Jörg Koßmann (stellvertretender Landesinnungsmeister, Kfz-Innung Bremen)
  • Lothar Freese (Innung des Kfz-Handwerks Ostfriesland)
  • Markus Hünken (Kfz-Innung Osterholz)
  • Joachim Czychy (Kfz-Innung des Kreises Harburg)
  • Oliver Schatta (Kfz-Innung Braunschweig)
  • Thomas Schacht (Kfz-Innung Salzgitter, Landesfachgruppenleiter "Freie-Service-Betriebe")

Präsidium Landesverband:

  • Karl-Heinz Bley (Präsident, Kfz-Innung Cloppenburg)
  • Arnulf Winkelmann (stellvertretender Präsident Kfz-Innung Soltau-Fallingbostel)
  • Markus Ahrens (Kfz-Innung Aschendorf-Hümmling)
  • Joachim Czychy (Kfz-Innung des Kreises Harburg)

Pressesprecher Landesinnungsverband und Landesverband:

  • Joachim Czychy (Kfz-Innung des Kreises Harburg)


-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.