-- Anzeige --

Karosserie-Fachbetriebe: ZKF warnt vor weiter sinkenden Renditen

Der ZKF warnt vor weiter sinkenden Renditen für Karosserie-Fachbetriebe.
© Foto: JackF / Fotolia

Für Karosserie- und Fahrzeugfachbetriebe sorgt das Umsatzvolumen von Ersatzteilen meist eine gewichtige Rolle in der Reparaturrechnung. Nun planen Kfz-Versicherer Eingriffe in das Ersatzteilgeschäft, worunter mittelständische Betriebe leiden könnten.


Datum:
20.08.2018
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Zentralverband für Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) hat anhand seines Branchenberichts festgestellt, dass das Ersatzteilgeschäft in der Unfallreparatur einen gewichtigen Anteil bei Reparatur-Fachbetrieben ausmacht. Nun planen Versicherer, sich stärker mit dem milliardenschweren Ersatzteilegeschäft zu beschäftigen.

"Das Ziel ist deutlich und liegt auf der Hand", so Thomas Aukamm, Hauptgeschäftsführer beim Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik. "Die ertragsarme aber Know-how-intensive Reparatur-Dienstleistung, an immer komplexer werdenden Fahrzeugkonzepten sollen die Werkstätten zu den zu niedrig vereinbarten Stundenverrechnungssätzen erbringen, während Versicherer den Zukauf von Ersatzteilen möglicherweise übernehmen möchten."

Die gesamte Abwicklung der zur Reparatur benötigten Ersatzteile solle dabei die Werkstatt organisieren, die Rechnung der Ersatzteile würde dann möglicherweise direkt vom Hersteller oder Teilelieferanten an die Versicherung gehen. Damit würde ein weiterer überlebenswichtiger Teil der heutigen Erträge in den Karosserie- und Lackierfachbetrieben wegbrechen, so der ZKF.

Hinzu komme, dass der Teileumsatz nicht mehr in den Bilanzen der Betriebe stehen würde, was im Vorjahresvergleich zu einem massiven Umsatz- und Renditeeinbruch der Betriebe führen könnte. Dies könne sich in Folge ebenfalls negativ auf Finanzierungsgespräche mit Banken für benötigte Investitionen oder auch auf die Unternehmensnachfolge auswirken.

Der ZKF appelliert daher an alle seine Mitgliedsbetriebe genau zu prüfen, mit welchen Systemen von welchen Anbietern derzeit am Markt Testphasen oder erste Schritte gestartet werden. Auch ein Ausgleich an anderer Stelle für die ausbleibende Handelsmarge an den Ersatzteilen könne keine Lösung sein, so der ZKF mit Bezug auf seinen Branchenbericht weiter. Für den neutralen Einkauf von Ersatzteilen gäbe es bereits erprobte und sehr gut funktionierende Systeme sowie brancheneigene Plattformen. Nach Aussage des ZKF bestehe deshalb kein Bedarf an einer weiteren Marktausweitung durch Versicherer in diesem für sie branchenfremden Bereich, der unter anderem eine komplexe Logistik und hohe Investitionen benötige. (tm)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.