-- Anzeige --

GDV-Auswertung: Preise für Pkw-Ersatzteile steigen weiter

Die Preise für Auto-Ersatzteile sind im letzten Jahr stark gestiegen.
© Foto: SP-X

Laut einer Auswertung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft sind die Preise für Auto-Ersatzteile im Zeitraum August 2020 bis August 2021 durchschnittlich um über sechs Prozent gestiegen. Der Preisanstieg setzt sich seit 2013 fort und wächst schneller als die Inflationsrate.


Datum:
06.10.2021
Autor:
dpa/tm
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Seit 2013 beobachtet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) die Entwicklung der Preise für Pkw-Ersatzteile. Tendenz steigend. So auch im aktuellen Zeitraum August 2020 bis 2021: Hier haben die Preise auf Basis einer aktuellen Untersuchung des GDV noch einmal deutlich angezogen.

Sie legten innerhalb eines Jahres um sechs Prozent zu - und damit im Vergleich zur Inflationsrate überdurchschnittlich. Ein Teil ist demnach besonders teuer geworden: "Ein Kühlergrill kostete Ende August fast neun Prozent mehr als ein Jahr zuvor", erklärte die GDV-Hauptgeschäftsführerin Anja Käfer-Rohrbach.

Die deutschen Versicherer analysieren die Preise für Ersatzteile alljährlich, weil diese bei Reparaturkosten nach Unfällen eine maßgebliche Rolle spielen. Im Langfristvergleich ist die stete Teuerung der Autoteile noch auffälliger: Laut GDV haben die Autohersteller ihre Ersatzteilpreise seit 2013 um fast 44 Prozent erhöht, nahezu das Dreifache der allgemeinen Inflationsrate von 13 Prozent. Kofferraumklappen wurden in diesem Zeitraum laut GDV 60 Prozent teurer, Rückleuchten um 67 Prozent.

Der GDV beklagte ein "Quasi-Monopol" der Hersteller für viele Ersatzteile. Das bezieht sich auf den Designschutz für sichtbare Karosserieteile, weswegen es für viele Autoteile keine günstigeren Fremdfabrikate gibt. "Autofahrer und Werkstätten können viele Ersatzteile nur vom Hersteller des Autos kaufen, es gibt auf diesem Markt keinen freien und fairen Wettbewerb", kritisierte Käfer-Rohrbach. Eine bereits beschlossene Gesetzesänderung sieht zwar eine Änderung vor, schreibt die bestehenden Rechte der Autohersteller aber bis ins Jahr 2045 fest.

Für die Untersuchung wurden die Ersatzteilpreise unterschiedlicher Fahrzeugtypen verglichen. Die Auswahl umfasst aktuell 34 Fabrikate mehrerer Hersteller und Kleinwagen ebenso wie Oberklasse-Modelle. Für jedes Fahrzeug wurden die Preise von bis zu zwanzig – im zeitlichen Verlauf vergleichbaren – Ersatzteilen erhoben, die nach Unfällen häufig ausgetauscht werden müssen.

Entwicklung der Ersatzteilpreise
© Foto: GDV
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.