Fiat-Chrysler: Wieder Ärger mit der US-Verkehrsaufsicht

Wegen Fehler bei Pflichtmeldungen an die US-Verkehrsaufsicht drohen Fiat-Chrysler nun weitere Bußgelder.

Erneut hat der Autohersteller Fiat-Chrysler Fehler begangen und Pflichtmeldungen an die US-Verkehrsaufsicht nicht vorschriftsmäßig eingereicht. Nun drohen weitere Bußgelder.


Datum:
30.09.2015

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der Autohersteller Fiat Chrysler hat erneute Fehler bei Pflichtmeldungen an die US-Verkehrsaufsicht NHTSA eingeräumt. Der Konzern teilte am Dienstag mit, die Regelverstöße selbst festgestellt und die Behörde rasch darüber informiert zu haben. Es geht um Berichte zu Unfällen, Verletzten und Todesfällen, die nicht vorschriftsgemäß eingereicht wurden. Der Autobauer kündigte an, die Probleme extrem ernst zu nehmen und kooperieren zu wollen. Erst Ende Juli hatte die NHTSA Fiat Chrysler wegen Schlampereien bei Rückrufen zu einer Rekordstrafe von 105 Millionen Dollar (93 Mio Euro) verdonnert. Jetzt könnten weitere Bußgelder drohen. (dpa)

HASHTAG


#FCA

Mehr zum Thema


#Chrysler

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Referent Automotive (w/m/d)

Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.