Festool: Nachwuchsförderung per Roadshow

Knapp 250 Auszubildende kamen zur Festool-Roadshow, die gestern zu Ende ging.
© Foto: Festool

Gestern ging die Festool-Roadshow in Böblingen zu Ende. 250 Berufsschüler waren der der Einladung gefolgt und konnten selbst Schleifgeräte, Absauglösungen, das Polieren und die Montage/Demontage auszuprobieren.


Datum:
14.07.2016

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die Festool automotive systems Roadshow fand gestern Abschluss in der Motorworld in Böblingen bei Stuttgart. Erstmalig wurden zu den drei Roadshow-Truck-Stationen in Fulda (5.7.) Frankfurt (7.7.) und in Böblingen bei Stuttgart Berufsschüler/-innen und ihre Lehrer eingeladen, komplette Systeme und Arbeitsprozesse des Unternehmens kennenzulernen und selbst Schleifgeräte, Absauglösungen, das Polieren und die Montage/Demontage auszuprobieren.

Knapp 250 Berufsschüler/-innen aus dem 1. und 2. Lehrjahr als auch Meisterschüler/-innen folgten der Einladung. "Wir sind begeistert, mit welchem Engagement die Auszubildenden unsere Veranstaltung angenommen haben. Die vielen Fragen und das hohe Interesse an unseren Prozessen und Produkten bestätigen, wie wichtig das Thema Nachwuchsförderung in der Branche ist", so das Resümee Annick Langers, Teamleiterin Marketing Festool automotive systems.

Im besonderen Fokus der Roadshow-Veranstaltung stand die spielerische Wissensvermittlung, sowohl in Theorie als auch in der Praxis. So musste zum Beispiel an der an der Station "Schleifen" erraten werden, wie viel Fläche eines OEM beschichteten Metallstücks in einer Minute mit einem Exzenterschleifer ETS EC, 5 mm Hub, sauber geschliffen werden kann. Die Lehrer Otto Fischle und Manfred Laichinger von der Schule für Farbe und Gestaltung in Stuttgart freuten sich über die Möglichkeit dieser praxisnahen Art des Lernens für ihre Schüler/-innen und angehenden Fachkräfte in der Lackiervorbereitung und im Finish.

Die nächste Möglichkeit Festool automotive systems zu erleben, gibt es im September auf der automechanika in Halle 11.1, Stand C63. Auch hier haben die Auszubildenden die Möglichkeit, im Rahmen der Ausbildungsoffensive selbst Hand anzulegen. (asp) 

HASHTAG


#Ausbildung

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Gebietsleiter (m/w/d), PLZ-Gebiete: 30, 31, 37 bzw. 75, 76, 77

Hannover;Karlsruhe;Nothweiler;Offenburg;Hildesheim;Göttingen;Northeim

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.