Ferngesteuerte Roboterautos: Silicon Valley traut sich nicht

Kalifornien erlaubt seit kurzem autonome Autos ganz ohne Fahrer an Bord.
© Foto: General Motors

Kalifornien erlaubt seit kurzem autonome Autos ganz ohne Fahrer an Bord. Die Industrie zögert jedoch, davon Gebrauch zu machen.


Datum:
09.04.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Ob aus Angst vor weiteren Unfällen oder weil die Technik noch nicht weit genug ist: Kaliforniens kürzlich erteilte Erlaubnis, ferngesteuerte autonomer Autos auf öffentlichen Straßen zu testen, findet noch keinen großen Widerhall in der Branche. Dem Online-Magazin "Curbed" zufolge hat bislang erst eine der rund 50 mit Roboterautos befassten Firmen im Silicon Valley einen entsprechenden Antrag gestellt. Welche das ist, sagt die zuständige Kraftfahrzeugbehörde DMV nicht.

Bei der zögerlichen Reaktion könnte der Unfall im März im kalifornischen Tempe eine Rolle spielen. Dabei hatte ein autonom fahrendes Auto trotz eines menschlichen Aufpassers an Bord eine 49-jährige Frau überfahren und getötet. Der Vorfall hatte zu Diskussionen über autonome Autos im Allgemeinen und die marktreife der Technik im Besonderen geführt. Die Fernsteuerung von selbstfahrenden Autos wäre technisch in vielerlei Hinsicht anspruchsvoller. (SP-X)

HASHTAG


#Autonomes Fahren

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.