Explosion in Norwegen: Autobauer setzen Lieferung von Brennstoffzellenautos aus

Toyota Mirai (Archivbild)
© Foto: Michael Specht/SP-X

In Norwegen hat es in einer Wasserstofftankstelle eine schwere Explosion gegeben. Toyota und Hyundai reagieren.


Datum:
13.06.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Nach einer Explosion in einer Wasserstofftankstelle in Norwegen liefern Hyundai und Toyota bis auf Weiteres in dem Land keine Brennstoffzellenfahrzeuge mehr aus. Die Lieferung werde vorübergehend gestoppt, die Autos stünden aber weiter zum Verkauf, sagte der Sprecher von Toyota Norwegen, Espen Olsen, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Toyota halte dennoch definitiv an der Technologie fest. Man versuche nun, mit den rund 60 Kunden in Kontakt zu kommen, die solche Fahrzeuge in Norwegen besäßen. Sie erhielten Leihwagen.

Ähnlich reagierte auch Hyundai, das laut eigenen Angaben etwa 100 Wasserstoffkunden in Norwegen hat und diesen nun leihweise Ersatzfahrzeuge zur Verfügung stelle. "Wir haben die Lieferung auf Eis gelegt", sagte Florian Büngener von Hyundai Europa. "Wenn Sie ein Auto bekommen, aber nicht nachtanken können, macht das keinen Sinn." Toyota und Hyundai sind die einzigen Hersteller, von denen solche Fahrzeuge derzeit auf Norwegens Straßen unterwegs sind.

In der Wasserstofftankstelle in Sandvika bei Oslo war es am Montagabend zu einer kräftigen Explosion gekommen, vermutlich fand sie in einem Hydrogentank statt. Schwerer verletzt wurde dabei niemand. Nach dem Unglück schloss der Betreiber Uno-X auch die beiden anderen Tankstellen dieser Art in Norwegen bis auf Weiteres. Die Eigentümer solcher Fahrzeuge können damit nicht mehr nachtanken. Auch in Dänemark wurden Berichten zufolge alle acht Wasserstoffstationen geschlossen. (dpa)

HASHTAG


#Brennstoffzelle

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Automobilverkäufer (w/m/d) Zentraler Gebrauchtwagenvertrieb

Norderstedt (bei Hamburg), Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.