-- Anzeige --

EU-Vorgaben für Autoindustrie: Scheuer warnt vor zu strengen Regeln

Bundesverkehrsminister warnt vor zu strengen Vorgaben für die Autoindustrie zur Erreichung der Klimaziele.  
© Foto: picture alliance/Jörg Carstensen/dpa

Am Mittwoch stellt die EU-Kommission ein Maßnahmenpaket vor, wie die ehrgeizigen Klimaziele bis 2030 erreicht werden sollen. Der Bundesverkehrsminister warnt vor zu strengen Vorgaben für die Autobranche, diese müssen machbar sein.


Datum:
13.07.2021
Autor:
dpa
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) hat die EU-Kommission vor zu strengen Vorgaben für die Autoindustrie gewarnt. Scheuer sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin: "Ich glaube, dass sich alle Automobil- und Lkw-Hersteller bewusst sind, dass es zu strengeren Vorgaben kommt. Aber sie müssen technisch machbar sein. Und wenn man halt alle halbe Jahre die Vorgaben verändert, dann wird es mit der Planungssicherheit auch schwierig."

Die EU-Kommission stellt am Mittwoch ein Maßnahmenpaket vor, mit dem die Europäische Union ihr hochgeschraubtes Klimaziel für 2030 erreichen soll. Die Treibhausgasemissionen sollen bis 2030 im Vergleich zu 1990 um 55 Prozent sinken, zuvor hatte das Ziel bei 40 Prozent gelegen. Das Maßnahmenpaket wird deswegen "Fit for 55" genannt.

"Im Straßenverkehr müssen wir für das Auslaufen des fossilen Verbrenners 2035 eine Kraftstoff-Alternative haben", sagte Scheuer. "Bei Pkw bin ich dabei, dass elektrische Antriebe der Schwerpunkt sind." Bei Lastwagen aber müsse man mehr auf Wasserstoff setzen. "Wir importieren Erdöl, also werden wir künftig auch einen großen Teil Wasserstoff importieren können."

Vorbehalte gegen europäische Kerosinsteuer

Scheuer sprach sich auch gegen eine mögliche europäische Kerosinsteuer aus. "Ich habe nichts gegen ambitionierte Vorgaben, auch nichts gegen Verschärfungen, das dient der Planungssicherheit und führt zu Innovationen. Aber wenn Flieger nur noch in Istanbul oder in den Vereinigten Arabischen Emiraten betankt werden, weil es hier europäische Insellösungen bei der Kerosinbesteuerung gibt, dann wäre das falsch."

Es seien neue Flugzeuge in den Flotten nötig, die Treibstoff einsparen. "Ich habe nichts dagegen, dass wir dafür sorgen, dass es eine europäische Lösung für die Beimischung von synthetischem Kerosin gibt. Beides würde uns in ein neues Zeitalter des Fliegens bringen.

Vor allen anderen», sagte der Minister. "Und ich will, dass in Deutschland die Brennstoffzelle fürs Flugzeug entwickelt wird. Aber dafür brauchen die Unternehmen Luft für Innovationen, Fortschritt und Forschung. Immer neue Pflichten, die erfüllt werden müssen, blockieren genau das. Da muss man echt aufpassen."

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.