-- Anzeige --

Diesel-Debatte: Dobrindt fordert kostenlose Nachrüstung

Dobrindt fordert von den Autoherstellern kostenlose Dieselnachrüstungen.
© Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Bundesverkehrsminister Alexander Dobdrindt fordert die Autohersteller auf, die Kosten für eine Optimierung der Euro-5-Dieselfahrzeuge zu tragen. Autobesitzern dürften keine Extrakosten entstehen.


Datum:
30.06.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In der Debatte um mögliche Fahrverbote für Diesel-Autos hat Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt eine kostenlose Nachrüstung durch die Hersteller gefordert. "Bei einer möglichen Optimierung durch ein Software-Update von Euro-5-Dieselfahrzeugen auf einen geringeren NOx-Ausstoß dürfen den Autobesitzern keine Extrakosten entstehen, das ist Sache der Hersteller», sagte der CSU-Politiker der "Bild"-Zeitung (Freitag).

Nach einem Treffen mit Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hatten die bayerischen Autohersteller Audi und BMW am Mittwoch angekündigt, sie wollten ihre in Deutschland zugelassenen Euro-5-Dieselautos technisch nachrüsten. Seehofer hatte das Gespräch angesetzt, nachdem Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) wegen der Luftverschmutzung ein Fahrverbot für Dieselautos in der Landeshauptstadt ins Spiel gebracht hatte.

Auch die Regierung in München erwartet, dass Autobesitzern keine Kosten entstehen. "Meine Zielsetzung ist, dass der Kunde gar nichts zahlt", hatte Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) betont. Die Konzerne streben bundesweit einheitliche Regelungen an. Auch Dobrindt hatte am Donnerstag bekräftigt, dass die Optimierung von Diesel-Fahrzeugen gebündelt werden solle: "Ziel ist es, wirksame bundesweit geltende Maßnahmen zur Reduzierung der Schadstoffemissionen zu erreichen." (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.