-- Anzeige --

CES 2016: ZF zeigt versenkbares Lenkrad und Dach-Airbag

Mehr Raum für andere Aktivitäten: Während einer automatisierten Fahrt kann das Lenkrad ins Armaturenbrett eingeklappt werden.
© Foto: Rinspeed/ddp-AutoReporter

Auf der Consumer Electronics Show (CES) 2016 präsentiert ZF TRW fortschrittliche Insassenschutzsysteme - wie einen Dach-Airbag oder ein versenkbares Lenkrad.


Datum:
04.01.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

TRW, die Division Aktive & Passive Sicherheitstechnik der ZF Friedrichshafen AG, hat für das automatisierte Fahren ein innovatives Lenkraddesign im Konzeptfahrzeug Rinspeed Etos auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas vorgestellt. Eine Hands on/Hands off-Erkennung unterstützt soll so den Fahrer in automatisierten Fahrsituationen unterstützen.

"Das Lenkradkonzept eröffnet dem Fahrenden völlig neue Möglichkeiten. Dieser kann mithilfe unseres "Drive Mode Manager"-Displays (DDM), das sich oben im Lenkrad befindet, entscheiden, ob er das Auto selbst fahren will oder die Kontrolle an das Fahrzeug abgibt. Dafür drückt er entweder "Push to Drive" und das Display zeigt ein "M" für manuell an, oder er nimmt die Hände vom Lenkrad und es erscheint ein "A" für automatisiert. Während einer automatisierten Fahrt könnte der Fahrer das Lenkrad einfach ins Armaturenbrett einklappen und sich so Raum für andere Aktivitäten oder ein entspanntes Zurücklehnen verschaffen", erklärte Guido Hirzmann, Group Leader New Technology Mechatronic bei ZF TRW.

Aufgrund des begrenzten Platzangebots im Armaturenbrett platziert TRW die Front-Airbags im Fahrzeugdach. "Unser Dach-Airbag, der sich bereits im Serieneinsatz befindet, ist ein sehr wirksames Insassenschutzsystem. Er sorgt nicht nur für mehr Flexibilität bei der Innenraumgestaltung, sondern schützt auch die Fahrzeuginsassen genauso gut wie herkömmliche Front-Airbags, die im Lenkrad oder im Armaturenbrett untergebracht sind. Wird der Dach-Airbag ausgelöst, entfaltet er sich vor den Insassen entlang der Windschutzscheibe und hilft so dabei, Fahrer und Beifahrer auch mit unterschiedlicher Größen und Statur zu schützen", sagt Dirk Schultz, Engineering Director Inflatable Restraint Systems bei ZF TRW. (asp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.