-- Anzeige --

Castrol Service: Herausforderungen meistern

Eine Signalisation mit Castrol Service ist parallel zu anderen Werkstattkonzepten möglich.
© Foto: Castrol

Mit Castrol Service können Werkstätten leichter Neukunden akquirieren, zinsfrei Werkstattausrüstung finanzieren und einfacher Fachkräfte finden. Das Werkstattkonzept wird in Kooperation mit Stahlgruber und PV Automotive angeboten.


Datum:
05.07.2021
Autor:
Alexander Junk
Lesezeit: 
6 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Kurzfassung: Mit dem Werkstattkonzept Castrol Service möchten Stahlgruber und PV Automotive die Kfz-Betriebe unterstützen. Neben einer Ölgarantie und Finanzierung der Werkstattausrüstung steht auch die Personalsuche im Fokus.

Die Herausforderungen für freie Werkstätten nehmen zu: Neue Vorschriften und Technologien erfordern es, stetig in die Werkstattausrüstung zu investieren, und die passenden Fachkräfte zu finden wird auch immer schwerer.

Fachkräfte finden

Gleichzeitig gestalten sich auch die Neukundenakquise und das Halten der Bestandskunden aufgrund des größeren Wettbewerbs immer schwieriger. Um genau diese Probleme zu adressieren, haben die Teile-Großhändler Stahlgruber und PV Automotive in Kooperation mit Castrol das Werkstattkonzept "Castrol Service" ins Leben gerufen ( siehe Interview mit Stefan Schmidt rechts).

Castrol-Service-Partner profitieren einerseits von der Marke Castrol an ihrer Seite, die Autofahrer auf der ganzen Welt kennen. Andererseits erhalten sie eine aktive Unterstützung bei der Neukundenakquise und haben die Möglichkeit, moderne Werkstattausrüstung zinsfrei zu finanzieren. Konzeptpartner profitieren zudem von der Castrol-Motorgarantie, die sowohl der Werkstatt als auch dem Autofahrer mit jedem Ölwechsel zusätzliche Sicherheit bietet. Alle Partnerwerkstätten sind darüber hinaus auf der offiziellen Homepage von Castrol Service gelistet, wodurch sie von neuen Kunden schnell und einfach gefunden werden. Für die zielgerichtete Kundengewinnung steht zudem ein Marketing-Starterpaket zur Verfügung, das individuell zusammengesetzt werden kann. Die Castrol-Service-Signalisation gibt der Werkstatt außerdem noch einen professionellen Look nach außen.

Für die Personalsuche stellt Castrol die maßgeschneiderte "Recruiting-Toolbox" zur Verfügung. Denn gerade die Suche nach Kfz-Mechatronikern und Auszubildenden gestaltet sich immer schwieriger. Die Recruiting-Toolbox enthält Leitfäden und Checklisten zur Benutzung von Social Media- und Online-Stellenportalen sowie Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur passgenauen Entwicklung von Stellenausschreibungen. Darüber hinaus haben Castrol-Service-Partner die Möglichkeit, ihren Online-Auftritt für Bewerber zu optimieren. Mit dem Zugang zum Castrol- Service-Booklet erfahren die Servicepartner zudem, worauf potenzielle Mitarbeiter bei einer Ausschreibung achten und wie man sie als Arbeitgeber überzeugen kann.

Bis 15.000 Euro zinsfrei

Mit der zinsfreien Finanzierung von Werkstattausrüstung wird es Partnerbetrieben ermöglicht, bei Spezialwerkzeugen sowie Kalibrier- und Diagnosetechnik auf dem neuesten Stand zu bleiben. Auf Wunsch wird dem Kfz-Betrieb eine Null-Prozent-Mietkauf-Finanzierung mit 36 Monaten Laufzeit angeboten. Das bedeutet null Euro Anzahlung, null Euro Restzahlung, null Euro Finanzierungsgebühren und null Prozent Zinsen.

Der Gesamtfinanzierungsbetrag beläuft sich laut Castrol auf 15.000 Euro und ist dabei individuell aufteilbar in Finanzierungsteilbeträge zu je mindestens 3.000 Euro, die innerhalb von 24 Monaten nach Abschluss des Castrol-Service-Vertrags abgerufen werden können. Nach Ablauf der Finanzierung sind Castrol-Service-Partner Eigentümer der Werkstattausrüstung - und das komplett ohne Restzahlung. Auch weitere Laufzeiten, Finanzierungsmodelle wie Leasing oder Mietkauf und Finanzierungsbeträge größer als 15.000 Euro sind zu Sonderzinssätzen möglich.

Angeboten wird Castrol Service von Castrol in Kooperation mit den beiden Teilegroßhändlern Stahlgruber und PV Automotive, an die sich intessierte Werkstätten auch wenden sollten.

Ansprechpartner für Werkstätten

Interessierte Werkstätten wenden sich direkt an ihren Verkaufsberater von Stahlgruber oder PV Automotive.

Stahlgruber GmbH, Gruber Straße 65, 85586 Poing

  • Webseite: www.stahlgruber.de,
  • E-Mail: dialog@stahlgruber.de,
  • Telefon: +49 8121 707-0
  • Fax: +49 8121 707-77000

PV Automotive GmbH, Langemarckstraße 34, 45141 Essen

  • Webseite: www.pvautomotive.de
  • E-Mail: info@pvautomotive.de
  • Telefon: +49 201 2017-0
  • Fax: +49 201 2017-385100

Fragen an ...

Stefan Schmidt, Distributor Business Manager bei der Castrol Germany GmbH:
© Foto: Castrol

asp: Herr Schmidt, wie lange gibt es das Werkstattkonzept Castrol Service schon und wie viele Anwender nutzen es?

Stefan Schmidt: Castrol Service wurde 2017 gemeinsam von Stahlgruber, PV Automotive und Castrol exklusiv für die Vermarktung durch Stahlgruber und PV Automotive entwickelt. Aktuell gibt es über 600 Systempartner.

asp: Castrol hat letztens das eigene Konzept "Carama" eingestellt. Warum?

S. Schmidt: Mit der Kooperation zwischen Stahlgruber und PV Automotive hat das nichts zu tun. Beide Großhandelsunternehmen arbeiten bereits seit 2012 sehr erfolgreich zusammen und stellen eine national sehr homogene Infrastruktur dar, die die Zusammenarbeit mit Castrol sogar noch intensiviert hat. Losgelöst von Stahlgruber und PV Automotive war Carama ein von Castrol selbst initiiertes, als Pilotprojekt angelegtes Webportal, das Autofahrern helfen sollte, renommierte freie Werkstätten in ihrer Nähe zu finden. Bereits 2018 wurde das von Bosch betriebene Werkstattportal Drivelog wegen geringer Nutzerzahlen wieder eingestellt. Aus dem gleichen Grund hat Castrol das Projekt Anfang 2021 eingestellt.

asp: Inwiefern unterscheidet sich Castrol Service von anderen Werkstattkonzepten in seinem Leistungsumfang?

S. Schmidt: Castrol Service ist kein Werkstattkonzept im klassischen Sinne. Es wurde entwickelt, um freie Werkstätten bei der Bewältigung von zentralen Herausforderungen zu unterstützen. Insofern ist es eine perfekte Ergänzung für Werkstätten. Partner profitieren von der starken Marke Castrol an ihrer Seite. Sie erhalten aktive Unterstützung bei der Neukundenakquise und haben die Möglichkeit, moderne Werkstattausrüstung zinsfrei zu finanzieren. Darüber hinaus erhalten sie eine Recruiting-Toolbox, mit der sie schnell und zielgerichtet qualifizierte Mitarbeiter und Auszubildende finden. Zusätzlich erhöht das immer größer werdende Castrol-Service-Werkstattnetz die Bekanntheit.

asp: Kann eine Werkstatt Partner von Castrol Service sein und auch andere Werkstattkonzepte nutzen?

S. Schmidt: Castrol Service ist kein Widerspruch zu bestehenden Werkstattkonzepten mit Signalisation. Partner haben die Möglichkeit, ihren Castrol-Service-Auftritt als Co-Branding zu bestehender Signalisation individuell zu gestalten.

asp: Was müssen Werkstätten erfüllen, um Systempartner zu werden? Gibt es einen Mindestumsatz?

S. Schmidt: Mit Castrol Service sprechen wir lokal etablierte freie Werkstätten an, die bereit sind, die Zusammenarbeit mit der Marke Castrol zu intensivieren und eine Castrol-Ölabnahmemenge zu vereinbaren.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.