Brexit: Schaeffler streicht britische Produktion zusammen

Schaeffler verkleinert sein Geschäft in Großbritannien wegen des Brexits.
© Foto: Schaeffler

Der Zulieferer will seine Geschäfte in Großbritannien angesichts des Brexits verkleinern. Die Produktion der betroffenen Standorte Plymouth und Llanelli sollen unter anderem nach Deutschland verlagert werden.


Datum:
06.11.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler will sein Geschäft in Großbritannien auch wegen des Brexits deutlich verkleinern. Die Werke in Plymouth und Llanelli sollen mittelfristig geschlossen werden, das dritte in Sheffield bleibe aber erhalten, teilte der MDax-Konzern am Dienstag mit.

Die Produktion aus den betroffenen Standorten solle nach Deutschland, China, Südkorea und in die USA verlagert werden, kündigte Schaeffler in Herzogenaurach an. "Der Brexit ist nicht allein maßgeblich für unsere Entscheidung hinsichtlich des britischen Markts", sagte Europa-Chef Jürgen Ziegler. "Allerdings wurde die Entscheidung dadurch beschleunigt, dass wir uns in diesem Zusammenhang auf verschiedene, komplexe Szenarien vorbereiten müssen."

Der Konzern will nun in Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern vor Ort eintreten. Insgesamt beschäftigt Schaeffler von rund 92.000 Mitarbeitern weltweit etwas mehr als 1.000 in Großbritannien. Die Umsetzung der Pläne werde bis zu zwei Jahre dauern. Die Tatsache, dass nur 15 Prozent der von Schaeffler in Großbritannien produzierten Güter im Land bleiben, während der Großteil nach Kontinentaleuropa exportiert wird, sei bei der Entscheidung berücksichtigt worden. (dpa)

HASHTAG


#Schaeffler

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Engagierter Finanzierungsgebietsleiter (m/w/d)

Brandenburg;Berlin;Sachsen-Anhalt

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.