-- Anzeige --

AUTOHAUS-Seminar: Finanzierungsangebote werden für Werkstätten wichtiger

Georg Hensch machte im Seminar der AUTOHAUS Akademie Mut zu höheren Preisen.
© Foto: Dietmar Winkler

Werkstätten können ihre Leistungen teurer verkaufen - wenn sie ihre Kunden gut kennen, ein überzeugendes Serviceangebot haben und mutig sind, auf besonders preissensible Kunden zu verzichten.


Datum:
20.04.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Viele Servicebetriebe neigen dazu, ihre Leistungen unter Wert zu verkaufen. Dabei gäbe es noch viel Potenzial in Autohäusern und Werkstätten, für die erbrachten Dienstleistungen einen auskömmlichen Preis zu erzielen. Voraussetzung dafür sei eine möglichst gute Kenntnis der Kunden, ein überzeugendes Serviceangebot sowie der Mut auf besonders preissensible Kunden zu verzichten.

"Nur fünf Prozent der Kunden sind in erster Linie preisgetrieben, diese wenigen beanspruchen aber 80 Prozent der Zeit Ihres Serviceberaters", beschrieb Fachreferent Georg Hensch die Situation anlässlich des Seminars "Maximalpreise erzielen im Service". Die Veranstaltung der AUTOHAUS Akademie richtet sich an Führungskräfte im Bereich Service und Marketing im freien und markengebundenen Automobilhandel sowie in Werkstätten.

Hensch, selbst ausgebildeter Kfz-Meister, unterstützt in seiner Beratungstätigkeit Betriebe dabei, aus ihren Leistungen den maximalen Preis zu generieren ohne bei der Kundenzufriedenheit Abstriche zu machen.

Schwächen zeigen sich laut Hensch in vielen Betrieben schon im Vorfeld der eigentlichen Reparatur. Da sie von ihrer Ausbildung her meist technisch getrieben sind, haben viele Serviceberater nicht die nötige Kommunikationskompetenz um dem Kunden über die technische Beratung hinaus ein positives Erlebnis zu vermitteln. "Preis hat nicht in erster Linie etwas mit Ihrem Produkt zu tun, sondern mit dem Einkaufserlebnis, das Sie Ihrem Kunden bieten. Vertrauen in Ihre Marke ist dabei die eigentliche Währung", so Hensch.

Finanzierungsangebote, die beim Autokauf und im Einzelhandel schon selbstverständlich sind, werden auch in Werkstätten immer wichtiger. "Machen Sie ihren Kunden ein attraktives Angebot, die Reparatur über eine Laufzeit von 12 Monaten oder mehr mit einem Kredit zu finanzieren", rät Hensch.

Größere Bedeutung werden künftig auch Versicherungsprodukte wie beispielsweise die Reparaturversicherung im Servicebereich spielen, die bei Reparaturbedarf einspringen. (diwi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.