-- Anzeige --

AUTOHAUS pulsSchlag: Teile und herrsche

Der Bereich Aftersales sollte weiter im Fokus stehen.
© Foto: JackF / Fotolia

Ohne die Erträge aus dem Service- und Teilegeschäft würde die gesamte Branche, also nicht nur der Handel, sondern auch die Hersteller und Importeure, "alt aussehen".


Datum:
26.04.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Von Ralph M. Meunzel

Auch wenn der Automarkt sich auch in diesem Jahr wieder nach oben entwickelt, sollte der Bereich Aftersales, also die Werkstatt, weiter im Fokus stehen. Ohne die Erträge aus dem Service- und Teilegeschäft würde die gesamte Branche, also nicht nur der Handel, sondern auch die Hersteller und Importeure, "alt aussehen". Wenn das Geld in der Nachkaufphase verdient wird und die Margen weiterhin stimmen, sollte diese Kuh nicht nur gemolken, sondern ab und an auch auf die saftige Weide geführt werden.

Die Performance des Teilebereichs ist sicher von Marke zu Marke unterschiedlich. Im Durchschnitt zeigen sich die im aktuellen AUTOHAUS Panel befragten Händler nicht unbedingt begeistert von der Unterstützung durch die OEM. So sind nur zehn Prozent sehr zufrieden! 59 Prozent der befragten Händler sind zufrieden und 31 Prozent sind weniger zufrieden bzw. unzufrieden. Hier besteht also anscheinend Handlungsbedarf. Sehr zufriedene Kunden bzw. Händler sind bekanntlich eher bereit, sich noch mehr einzusetzen. Aufgrund der Erträge aus dem Teilegeschäft wäre dies eine lohnende Investition.

Sind die Mitarbeiter am Erfolg im Teileverkauf beteiligt? Wie unterscheiden sich Premium-Hersteller und andere Marken? Wie bezieht der handel sein Motoröl? Diese und viele weitere Details sowie Charts finden Sie im aktuellen AUTOHAUS pulsSchlag 4/2016, der in Kooperation mit puls Marktforschung und Santander erscheint. Das Spezialthema im April: Teile- und Lagermanagement. Mehr unter: www.autohaus.de/pulsschlag

AUTOHAUS pulsSchlag 4/2016

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.