-- Anzeige --

ASM-Wettbewerb: Meisterhafte Leistungen

Die strahlenden Sieger des ASM-Wettbewerbs posierten mit Sponsoren gemeinsam für ein Foto.
© Foto: Alexander Junk

Die Sieger des renommierten Wettbewerbs Auto Service Meister (ASM) 2015 wurden gestern auf dem ZF-Stand auf der IAA feierlich gekürt.


Datum:
25.09.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Strahlend nahm der Sieger des diesjährigen Wettbewerbs Auto Service Meister (ASM), Bernd Schenk, den Pokal samt Urkunde von Markus W. Weber, Leiter Business Development & Marketing bei MAHA, und Ralph M. Meunzel, Chefredakteur von AUTOHAUS und asp, entgegen. Das Motto der diesjährigen IAA lautet: "Mobilität verbindet". "Diese Mobilität wird zunehmend wichtiger. Das wissen Sie durch Ihre tägliche Arbeit am besten. Aber nicht nur Bewegung im eigentlichen Sinne, sondern vor allem auch geistige Beweglichkeit bringt uns alle nach vorne. Ganz praktisch erfährt dies nun Bernd Schenk, der mit erstaunlichen 295 Punkten den ersten Platz bei unserem Wettbewerb belegt – und sein Wissen eindrucksvoll unter Beweis gestellt", sagte Weber. Der Ulmer erfüllt sich mit dem Preisgeld von 3.000 Euro einen Traum: nämlich eine Reifenmontier- und Wuchtmaschine kaufen, die schon lange auf seinem Wunschzettel steht. Als Überraschungspreis bekam Schenk noch zusätzlich ein DTM-Wochenende von Sponsor Shell geschenkt.

Den zweiten Platz sicherte sich Maxim Buchholz aus Singen. Der 25-Jährige will sein Halbjahreszeugnis abwarten und sich mit diesem als Kfz-Meister bei ZF Friedrichshafen bewerben. Immerhin hat er mit der "Silbermedaille" sein Wissen und Können bereits unter Beweis gestellt. Vielleicht erleichtert ihm diese Auszeichnung seine weiteren Werdegang. "Gut gemeistert hat Maxim Buchholz die Fragen unseres diesjährigen Wettbewerbs und steht heute zu Recht hier bei uns auf der Bühne, um seinen Preis in Höhe von 1.500 Euro in Empfang zu nehmen", erklärte Matthias Klintzsch, Sales Manager Autohaus und Werkstatt bei Shell.

Der dritte Platz ging an Sascha Blocher. Der Meisterschüler aus Singen erreichte 274 von möglichen 305 Punkten. Auch er sucht seine berufliche Zukunft in der Kfz-Branche. Eine Stelle in der Industrie wäre für den 20-Jährigen ebenfalls eine Option. Sein Preisgeld nutzt er für die Finanzierung der Meisterschule und spart den Rest schon für ein mögliches Studium. "Unser drittplatzierter Gewinner hat seine Entscheidung für die Meisterschule folgendermaßen begründet: 'Ich bin ein Mensch, der gefordert werden will.' Und diese Herausforderung, so betonte er, trägt zu seiner Zufriedenheit bei. Demn Ziel, in seinem Leben etwas zu erreichen, ist er mit der Meisterschule schon ein ganzes Stückchen näher gekommen. Und wir hoffen, mit dem Geldpreis in Höhe von 1.000 Euro kommt er auch seinen weiteren Zielen noch etwas näher", sagte Klintzsch.

Zusätzliche Preise für die zweitbeste Meisterschulklasse

Gewinner sind aber nicht nur die drei Preisträger, sondern auch die Meisterklassen: In diesem Jahr gab es einen neuen Preis zu überreichen. Denn erstmals wurde auch die zweitbeste Meisterschulklasse belohnt. Die gesamte Klasse der Hohentwiel-Gewerbeschule Singen erreichte den zweiten Platz. Lehrer Bernhard Kümmerle und der Klassensprecher Martin Kirchmann nahmen den Preis entgegen.

Ganz oben aufs Treppchen schaffte es die Meisterschulklasse der FRKR1 der Robert-Bosch-Schule in Ulm. Hier freuten sich Lehrer Karl-Heinz Kränzle, Fachbereichsleiter Jürgen Seubert und Klassensprecher Sebastian Jehle für die Anerkennung und großartige Leistung. "Der Teamgedanke – etwas was wir auch als Arbeitgeber natürlich sehr schätzen – steht bei Ihnen im Vordergrund. Gemeinsam haben Sie an den Herausforderungen der vielen Fragen aus der Welt des Automobils und der Werkstatt gearbeitet und gemeinsam werden Sie auch belohnt", betonte Fabiola Wagner. Bevor die Leiterin Kommunikation bei ZF Services die Preisübergabe an die beste Meisterklasse vornahm, untermalte sie das Thema Mobilität mit einem Zitat des in diesem Jahr verstorbenen Frankfurter Hochschullehrers Lothar Schmidt: "Es genügt nicht, mit beiden Beinen im Leben zu stehen. Man muss sie auch in Bewegung setzen." "Genau das, meine Damen und Herren, haben Sie alle getan. Und ich denke, wer den Schritt zur Meisterschule geht, steht ohnehin mit beiden Beinen im Leben", so Wagner.

Mittlerweile wurde der ASM-Wettbewerb zum neunten Mal durchgeführt. Anhand echter Prüfungsfragen konnten Kfz-Meisterschüler und angehende staatlich geprüfte Techniker ihr Wissen unter Beweis stellen sowie Geld- und Sachpreise gewinnen. Unterstützt wird die Initiative von ZF, MAHA, Shell sowie den Fachzeitschriften asp AUTO SERVICE PRAXIS und AUTOHAUS. (aj/tm)

Einen ausführlichen Bericht über die Preisverleihung können Sie in der Oktoberausgabe der asp nachlesen, weitere Bilder haben wir in der Galerie bereitgestellt.  


ASM Siegerehrung 2015

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.