-- Anzeige --

ASA-Umfrage: Werkstattausrüster spüren Rückenwind

ASA-Vizepräsident Harald Hahn freut sich über die gute Konjunktur in der Werkstattausrüstungsbranche.
© Foto: ASA

Einer ASA-Umfrage zufolge konnte ein großer Teil der Werkstattausrüster in 2015 ihren Umsatz steigern. Die stärksten Impulse kamen von neuen gesetzlichen Vorschriften und gestiegenen Investitionen der Kfz-Werkstätten.


Datum:
15.03.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die traditionelle Umfrage des ASA-Verbandes unter seinen Mitgliedern hat ergeben, dass die Werkstattausrüster 2015 von der positiven Entwicklung der Wirtschaft und von einem freundlichen Investitionsklima in der Kfz-Branche profitieren konnten. Demnach hatten knapp drei Viertel der Unternehmen, die an der Umfrage teilgenommen haben, ein Umsatzwachstum zu verzeichnen. Damit stieg der Anteil der Unternehmen, die ihre Umsätze verbessern konnten, im Vergleich zum Vorjahr um elf Prozent.

"Nach einem stabilen Jahresauftakt hat die Konjunktur in der Werkstattausrüstungsbranche deutlich Fahrt aufgenommen. Die stärksten Impulse sind von neuen gesetzlichen Vorschriften und der gestiegenen Investitionsbereitschaft der Kfz-Werkstätten ausgegangen", erklärt Harald Hahn, Vizepräsident des ASA-Verbandes das erfreuliche Ergebnis.

Weiterhin ergab die Umfrage, dass der Rückenwind für die Werkstattausrüstungsbranche auch 2016 anhalten soll. In beinahe allen Produktsegmenten werden weitere Zuwächse erwartet. Vor allem die Anbieter von Abgasmessgeräten, Hebetechnik, Klimaservicegeräten, Prüfständen, Reifendienstgeräten und IT-Dienstleistungen gehen von einem weiteren Umsatzwachstum aus. Bei den Diagnosegeräten und Abgasabsauganlagen stehen die Zeichen eher auf Stagnation, was auf eine gewisse Marktsättigung in diesen Bereichen schließen lasse, hieß es.

Mit Blick auf die Entwicklung der Märkte erwarten die Werkstattausrüster das größte Wachstumspotenzial in Deutschland. In Westeuropa und Asien rechnen sie überwiegend mit einer Stagnation. Das gilt auch für die Märkte in Osteuropa, wobei zahlreiche Werkstattausrüster in dieser Region auch mit einem Rückgang der Nachfrage rechnen.

"Trotz der angespannten Lage im Euroraum und der abkühlenden Dynamik in den Schwellenländern wird die Werkstattausrüstungsbranche 2016 aus heutiger Sicht auf Wachstumskurs bleiben. Der anhaltende Investitionsbedarf bei Werkstätten und Prüforganisationen aufgrund der aktuellen Gesetzgebung wird dem Markt weitere positive Impulse geben. Gleiches gilt auch für die Automechanika 2016. Die Werkstattausrüster werden auf der weltweit führenden Branchenmesse wieder viele Innovationen für mehr Qualität, Effizienz und Sicherheit im Fahrzeugservice vorstellen und damit neue Investitionsanreize schaffen", sagt Harald Hahn. (asp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.