Angekündigter Personalabbau: IG Metall kritisiert Schaeffler-Pläne

Die IG Metall sieht die Schaeffler-Pläne zum geplanten Personalabbau kritisch.
© Foto: Schaeffler

Für den angekündigten Personalabbau in Deutschland erntet der Zulieferer Kritik von der Gewerkschaft. Das Unternehmen solle die Pläne konkretisieren und nach Alternativen suchen, so die IG Metall.

Die IG Metall kritisiert den angepeilten Personalabbau beim Auto- und Industriezulieferer Schaeffler. Die Gewerkschaft forderte die Unternehmensführung auf, die Pläne zum Abbau von 1.300 Stellen in Deutschland zu konkretisieren sowie Alternativen zu prüfen, heißt es in einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung der IG Metall.

"Auftragslage, Ertrag und Beschäftigung entwickeln sich bei Schaeffler in der Sparte Industrie aktuell positiv. Angespannt ist die Situation in der Sparte Automotive", sagte der bayerische IG-Metall-Bezirksleiter Johann Horn. "Wir akzeptieren nicht, dass Schaeffler in dieser Lage Produktion in Billiglohnländer verlagern und gleichzeitig vor Ort Stellen abbauen will."

Schaeffler hatte vor wenigen Tagen angekündigt, das Unternehmen wolle 1.300 Stellen in Deutschland abbauen. Dabei solle das Prinzip der doppelten Freiwilligkeit gelten - demnach müssen betroffene Beschäftigte und das Unternehmen einverstanden sein.

Die Maßnahme ist nach den Worten einer Unternehmenssprecherin Teil eines im März beschlossenen, umfangreichen Programmes, mit dem Schaeffler den Problemen vor allem in der Automobil-Zuliefererbranche begegnen will. Wegen der Wachstumsdelle auf dem großen chinesischen Markt, der Handelsstreitigkeiten zwischen den USA, China und der EU sowie der technologischen Entwicklung weg vom herkömmlichen Verbrennungsmotor steht die Branche stark unter Druck. (dpa)

HASHTAG


#Schaeffler

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Projekt- und Produktmanager (w/m/d) mit IT-Affinität

Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.