-- Anzeige --

ADAC-Pannenstatistik: Mehr Batterieprobleme durch Corona

Die Zahl der Pannen lag in der Corona-Pandemie auf niedrigem Niveau.
© Foto: ADAC/Uwe Rattay

Corona hat die Gesamtzahl der Pannen 2020 sinken lassen. Für Batterien war die Pandemie jedoch ein Problem.


Datum:
29.04.2021
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Corona-Pandemie hat im vergangenen Jahr für weniger Verkehr und eine geringere Zahl an Autopannen gesorgt. Die Helfer des ADAC rückten zu 3,4 Millionen Einsätzen aus - 400.000 weniger als im Vorjahr. Weil jedoch viele Fahrzeuge seltener bewegt wurden, lag die Zahl der Batteriepannen dem Club zufolge vor allem im Sommer und Herbst deutlich höher als üblich. Der Anteil von Batterie-Problemen an allen Pannen ist im Gesamtjahr von 41,8 auf 46,3 Prozent gestiegen.  

Auch bei Elektroautos sind defekte 12-Volt-Batterien die häufigste Pannenursache, wie eine Sonderauswertung des ADAC gezeigt hat. Mit 54 Prozent liegt der Anteil bei Elektroautos sogar rund acht Prozent höher als bei konventionellen Fahrzeugen. Die Bordbatterie wird zwar nicht zum Starten eines Motors benötigt, wohl aber zur Versorgung der Bordelektrik, deren 12-Volt-Architektur von gewöhnlichen Autos übernommen wurde. Bauteile wie Akku, Elektromotor oder Ladetechnik sind laut Statistik hingegen sehr zuverlässig und nur für 4,4 Prozent der Pannen verantwortlich.  

Insgesamt wurden 109 Modelle von 25 Automarken für die Pannenstatistik ausgewertet. 40 Baureihen waren ziemlich zuverlässig, rund die Hälfte der Fahrzeuge zeigte gemischte Ergebnisse. 16 Modelle schnitten besonders schlecht ab.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.