-- Anzeige --

ADAC: Milliardenschaden durch Tachomanipulation

ADAC: Auch Laien können mit passenden Geräten den Kilometerstand am Fahrzeug manipulieren.
© Foto: ADAC

Der Club fordert von den Herstellern besseren Schutz vor Betrügereien. Für nur einige Euro mehr könnten die Autos sicherer gemacht werden.


Datum:
19.04.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der ADAC hat eine Kampagne gegen Tachomanipulation gestartet."Wir dürfen Deutschland nicht von Tachofälschern kapern lassen" sagte Clubpräsident Peter Meyer am Donnerstag in München in Anspielung auf den errechneten volkswirtschaftlichen Schaden von jährlich sechs Milliarden Euro allein in Deutschland. Dies sei höher als die gesamte Weltwirtschaft beispielsweise durch Piraterie im Meer vor Afrika verkraften müsse.

Nach Berechnungen des ADAC entsteht jedem Autofahrer, der ein gebrauchtes Fahrzeug mit manipuliertem Tacho kauft, im Schnitt ein Schaden von rund 3.000 Euro und steige schnell auf 10.000 Euro, wenn beispielsweise aufgrund der verfälschten tatsächlichen Kilometerleistung der rechtzeitige Zahnriemenwechsel verpasst wurde.

Die Manipulation des Kilometerstandes dauere meist nicht länger als 30 Sekunden. Die Geräte, mit denen solche Fälschungen durchgeführt werden, seien auch für Laien leicht zu bedienen. Da ein Nachweis technisch meist nicht möglich sei, könnten sich Gebrauchtwagenkäufer auch nicht zuverlässig vor Tacho-Betrug schützen. Dies soll sich nach dem Willen des Clubs ändern.

Der ADAC forderte die Autohersteller auf, für zeitgemäßen Schutz des Kilometerstandes zu sorgen. "Nach übereinstimmender Auskunft von Experten würde es nur wenige Euro kosten, um Autos sicherer zu machen. Bei rund drei Millionen Neufahrzeugen, die pro Jahr in Deutschland verkauft werden, entspräche dieser Mehraufwand nur einem winzigen Bruchteil des jährlich entstehenden Schadens", heißt es in einer Club-Mitteilung. Zudem müsse die gesetzliche Höchststrafe für Täter, die die Manipulation gewerblich betreiben, deutlich über die heutige Strafandrohung von bis zu einem Jahr hinausgehen. (ng)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.