-- Anzeige --

Abgasuntersuchung: Geänderte AU-Richtlinie im Verkehrsblatt veröffentlicht

Der neue AU-Leitfaden ist so gut wie fertig.
© Foto: ProMotor/Volz

Jetzt ist es amtlich: Wie erwartet, wird die Partikelzählung bei der Abgasuntersuchung ab 1. Januar 2023 verpflichtend. Für das neue Messverfahren gibt es auch einen neuen AU-Leitfaden, der so gut wie fertig ist.


Datum:
05.05.2021
Autor:
Dietmar Winkler/asp AUTO SERVICE PRAXIS
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Als Einführungstermin für die Partikelmessung im Rahmen der Abgasuntersuchung kann sich die Branche jetzt definitiv auf den 01.01.2023 einstellen. Das geht aus der geänderten AU-Richtlinie hervor, die im Verkehrsblatt 8/2021 am 30. April veröffentlicht wurde.

Die "Änderung der Richtlinie für die Durchführung der Untersuchung der Abgase von Kraftfahrzeugen nach Nummer 6.8.2. der Anlage VIIIa Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO)" umfasst im Verkehrsblatt knapp sechs Seiten und regelt künftig die Vorgaben für das Messverfahren der Abgasuntersuchung. Ab 1. Januar 2023 wird an allen Euro 6/VI Fahrzeugen eine Partikelmessung durchgeführt. Eigentlich sollte die AU bereits zum 1. Januar 2021 auf Partikelmessung umgestellt werden, der Termin wurde aber verschoben.

Laut Harald Hahn,Leiter ASA-Fachbereich Diagnose und Abgasmessgeräte, ist der entsprechende Leitfaden 6.0 ebenfalls bereits fast vollständig fertiggestellt. Nach einer abschließenden Sitzung mit den beteiligten Vertretern des Bundesministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur, BMVI, DEKRA, TÜV NORD, Deutschem Kraftfahrzeuggewerbe und ASA-Verband, soll demnach der Leitfaden 6.0 veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung erfolgt formlos. Eine Verlautbarung über das Verkehrsblatt ist nicht erforderlich.

Die Hersteller der Abgas-Messgeräte warten jetzt noch dringend auf die genauen technischen Spezifikationen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt in Braunschweig (PTB). Darin ist unter anderem geregelt, welche Messmethoden in den Prüfgeräten zur Anwendung kommen dürfen.

Laut Harald Hahn liegt die finale Spezifikation für die Partikelzähler seit dieser Woche vor. Die Spezifikation wird über die PTB freigegeben und publiziert.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.