Donnerstag, 17.01.2019
Verkehrsblatt IVW
11.01.2019

¬ RDKS-Schulungen

Nach wie vor viel Informationsbedarf

Schrader RDKS Schulung

Werkstattmitarbeiter haben nach wie vor die ein oder anderen Wissenslücken beim Thema RDKS.
© Foto: Schrader

Der Informationshunger von Werkstätten zum Thema Reifendruckkontrollsysteme (RDKS) ist weiterhin hoch, berichtet Schrader. Auch bei den jüngsten Ganztagestrainings offenbarten die Werkstattmitarbeiter Wissenslücken, die es zu füllen gab.

Die je nach Automodell und Sensortyp unterscheidenden Anlernverfahren machen das Themengebiet äußerst komplex. So gibt es aktuell allein 111 unterschiedliche OE-Sensoren. Markenunabhängige Betriebe sollten es sich deshalb so einfach wie möglich machen, rät Service-Trainer Richard Alex von Schrader. Eine echte Hilfe sind zum Beispiel Universalsensoren, die Logistik und Lagerhaltung vereinfachen und dadurch die Kosten senken. Während dieser Typ in den USA im Aftermarket bereits zu 80 Prozent zum Einsatz kommt, sind OE-Sensoren in Deutschland nach wie vor stark vertreten.

Dabei würden besonders frei programmierbare Produkte eine Fülle weiterer Vorteile bieten. Da ihr Datensatz frisch für jedes Fahrzeug "aufgespielt" wird, seien sie auch für künftige Fahrzeugmodelle bestens vorbereitet und können nicht veralten. Auf großes Interesse bei den Werkstattmitarbeitern stieß ferner die Möglichkeit des Klonens von Sensoren.

Im Rahmen der Ganztagesseminars wurden die Teilnehmer auch zum Thema Hauptuntersuchung auf den neuesten Stand gebracht. Großen Raum nahmen die Themen Anlernverfahren und Wartung ein, zu denen es zahlreiche Rückfragen und angeregte Diskussionen gab. Der Schulungsleiter erläuterte, dass eine Wartung des Sensorventils immer dann erfolgen muss, wenn der Reifen die Felge verlässt. Spezialwerkszeuge für Arbeiten am Sensor und die verschiedenen Diagnosegeräte wurden ebenfalls demonstriert und darüber hinaus auf die Notwendigkeit der korrekten Drehmomente hingewiesen. Selbst Sonderfälle, wie der der Einsatz von Reifendichtmitteln im Pannenfall oder der Transport eines sensorbestückten Radsatzes im Kofferraum bei automatisch anlernenden Systemen, wurden behandelt.

Interessenten zum Schulungen und Weiterbildungen rund um RDKS können sich auf www-schrader-academy.com informieren. (tm)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Schrader)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

16.01.2019

¬ Umbauprozess

Osram Zentrale

Osram verkauft US-Servicetochter

Osram hat die US-Servicetochter Sylvania Lighting Solutions an Wesco International verkauft. Die Transaktion soll noch im ersten Quartal 2019 abgeschlossen werden. Osram will sich damit unabhängiger vom vorherrschenden Automobilgeschäft machen. ¬ mehr

16.01.2019

¬ Autozum 2019

Messestand Tyre24 und Tyre24 Autozum

Saitow AG mit zwei Plattformen vertreten

Mit Tyre24 und Tyre.one präsentiert die Saitow AG zwei Plattformen auf der diesjährigen Messe in Salzburg. Die B2C-Plattform Tyre.one ging im Oktober vergangenen Jahres online und feiert nun ihre Messepremiere. ¬ mehr

Düstere Perspektive

Die Auto Show in Detroit steht vor einer Zäsur, von den Herstellern aus der alten Welt hält nur noch VW der Messe die Treue. Eine Verlegung in den Sommer soll für Aufschwung sorgen. Ob das klappt, bleibt abzuwarten. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 14.01.2019 | BMW-Hardware-Nachrüstung

    Mit Originalteilen möglich

    Marcus Zipper meint: Zur Zeit fahre ich einen E91 320D mit Euro 5. Bei dieser Verarscherei die BMW mit den Kunden macht -...mehr

  • 11.01.2019 | Petition gegen Dieselfahrverbote

    Aktuell über 24.000 Stimmen

    Christian Rempfer meint: Hier geht es nicht um den Umweltschutz, sonst würde man bei Flugzeugen und Schiffen genauer hin seh...mehr

  • 09.01.2019 | BMW-Hardware-Nachrüstung

    Mit Originalteilen möglich

    Max Mustermann meint: Als betroffener fällt man bei so einer Enthüllung vom Hocker.BMW gibt für ein knapp 30Tsd Euro Au...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Rechtssicher im Werkstattalltag!

Die Neuauflage von "Rechtsfragen der Kfz-Werkstatt" zeigt, wie Sie Ihre Werkstattabläufe rechtssicher gestalten und im Streitfall selbstbewusst auftreten – und das ganz ohne Anwalt! ¬ Jetzt bestellen!