Dienstag, 16.07.2019
Verkehrsblatt IVW
13.06.2019

¬ E-Mobilität

ZF stärkt Zukunftssparte

Sitz der Division E-Mobility von ZF in Schweinfurt.
© Foto: ZF

zum Themenspecial Automobilzulieferer

ZF stärkt die Division E-Mobility durch neue Gebäude und Standorte. Am Sitz des Geschäftsfeldes in Schweinfurt eröffnete der Technologiekonzern jüngst ein Gebäude für die Bereiche Verwaltung, Entwicklung und Vertrieb. Im serbischen Pancevo nahe Belgrad wird Mitte Juni zudem ein Werk für Elektroantriebe offiziell seiner Bestimmung übergeben.

In dem neuen Schweinfurter Gebäude, in das ZF nach eigenen Angaben insgesamt rund 30 Millionen Euro investiert hat, wurde Platz für rund 520 Mitarbeiter geschaffen. Zudem sind dort 16 Prüfstände und -einrichtungen untergebracht, mit denen elektrische und Hybridantriebe sowie zugehörige Komponenten erprobt werden können.

Die Fabrik in Pancevo, 14 Kilometer nordöstlich der serbischen Hauptstadt Belgrad, wurde nach einjähriger Bauzeit fertiggestellt. Dort will ZF künftig Elektromotoren sowie elektrische Maschinen und Generatoren für Hybrid- und E-Antriebe sowie Getriebewählschalter und Mikroschalter fertigen. Um der großen Nachfrage nach diesen Produkten gerecht zu werden, wird der Standort schon jetzt ausgebaut. Perspektivisch sollen dort rund 1.000 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Ein zusätzlicher Produktionsstandort für Elektroantriebe entsteht derzeit im chinesischen Hangzhou südlich von Schanghai. Dieser soll laut Unternehmen 2020 den Betrieb aufnehmen. (ampnet/jri)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: ZF)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Mahle Charge-Big-Ladepunkte

Mahle nimmt 100 E-Ladestationen in Betrieb

Mahle hat am Dienstag 100 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge im firmeneigenen Parkhaus in Bad Cannstatt in Betrieb genommen. Die Einweihung ist ein Beitrag zum Aktionstag des Bündnisses für Luftreinhaltung. ¬ mehr

16.07.2019

¬ Werkstatttechnik

16.07.2019

¬ Volvo

Volvo XC60 (2014)

Brandgefahr bei vielen Modellen

Weltweit müssen über eine halbe Million Volvo-Fahrzeuge mit Diesel-Motoren zurück in die Werkstätten. Der Ansaugkrümmer aus Kunststoff kann sich durch Hitzeeinwirkung verformen. Im schlimmsten Fall kann es zum Motorbrand kommen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Anzeige

Infoline CARAT

Gut, wenn man in der digitalen Transformation eine starke Organisation wie die CARAT an der Seite hat! ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!