Verband der Fahrzeugprüforganisationen: Gerhard Müller ist neuer CITA-Präsident

Gerhard Müller ist neue Präsident von CITA.
© Foto: TÜV SÜD

Mit Gerhard Müller steht dem globalen Verband der Fahrzeugprüforganisationen CITA erstmals ein Mitarbeiter von TÜV SÜD vor.


Datum:
28.05.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Gerhard Müller, Leiter Politik und Wirtschaft in der Division Mobility bei TÜV Süd, ist im April zum neuen Präsidenten des Comité International de L’Inspection Technique Automobile (CITA) gewählt worden. Zu den wichtigsten Themen für Müller in den kommenden vier Jahren seiner Präsidentschaft gehören die Erhöhung der Verkehrssicherheit, globale Standards zum Testen automatisierter Fahrfunktionen sowie die weitere Reduktion der Abgasemissionen. Das teilte die Prüforganisation am Dienstag in München mit.

"CITA will die Zahl der Verkehrsopfer weltweit weiter deutlich senken – das ist unser Hauptziel. Die periodische Fahrzeuguntersuchung leistet dazu enormen Beitrag. Deshalb setzen wir uns dafür ein, dieses System weltweit zu implementieren", unterstrich Müller.

Der studierte Maschinenbauer ist seit fast 30 Jahren in unterschiedlichen Positionen bei TÜV Süd tätig und leitet seit 2011 den Bereich Politik und Wirtschaft in der Mobilitätssparte. Bei der CITA ist er seit 2012 für die "Environmental Protection Systems Group" verantwortlich und setzt sich hier für die Modernisierung der Abgasuntersuchung ein.

"Autonomes Fahren ist das Schlagwort, wenn es um die Zukunft der Mobilität geht. Staufahr- oder Notbremsassistent, Fußgängererkennung, Radar, Lidar und, und, und. Elektronische Assistenzsysteme müssen auch noch nach Jahren im Betrieb einwandfrei funktionieren. Wir arbeiten hier mit Hochdruck an neuen Standards für die Zulassung und die Prüfung – das wird eine der größten Herausforderungen der kommenden Jahre sein", erläuterte Müller.

Der 1958 gegründete einzige Zusammenschluss von Organisationen für die Fahrzeugprüfung CITA fördert Verkehrssicherheitsprojekte in seinen über 50 Mitgliedsstaaten. Aktuelle Schwerpunkte sind die Erhöhung der Verkehrssicherheit und das Projekt Safer Africa. CITA kooperiert mit vielen internationalen Organisationen – darunter die World Health Organization (WHO), die Europäische Union oder die Weltbank. (tm)

HASHTAG


#Personalie

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.