-- Anzeige --

Hochvolttechnik: Bosch setzt auf TÜV Süd-Schulungen

TÜV Süd verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Hochvolttechnik. Die Akademie gibt dieses Wissen in derzeit 14 Kursen weiter.
© Foto: TÜV Süd

Die TÜV Süd Akademie wird alle Mitarbeiter von Bosch, die im Bereich Hochvolttechnik arbeiten, schulen. Nach einer Ausschreibung hat sich der Automobilzulieferer für den Weiterbildungsdienstleister aus dem Süden entschieden.


Datum:
16.10.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bosch lässt eigene Mitarbeiter, die im Bereich Hochvolttechnik beschäftigt sind, von der TÜV Süd Akademie fortbilden. Die TÜV Süd-Tochtergesellschaft verfügt über eine mehr als sechsjährige Erfahrung bei Hochvolttechnik-Schulungen, insbesondere auf dem Feld der Elektromobilität. Aktuell bietet die Weiterbildungseinrichtung mehr als 14 verschiedene Kurse mit über 100 Terminen jährlich an, hieß es in einer Mitteilung.

Durch das Fortschreiten der Elektromotorisierung auf den Straßen weltweit dürfte die Nachfrage nach Schulungen in den kommenden Jahren noch ansteigen. Schließlich benötigen alle an Elektro- oder Hybrid-Autos arbeitenden Kfz-Techniker  zumindest nach deutschem Recht  spezifisches Wissen, da die auftretenden Spannungen von bis zu 1.000 Volt lebensgefährlich sein können. Hier unterstützt die TÜV Süd Akademie Entwickler, Hersteller, Zulieferer und auch Werkstätten seit 2006.

Die Bosch-Mitarbeiter sollen den Angaben zufolge weltweit nach den strengen deutschen Sicherheitsvorschriften (BGI 8686 und BGR A3) ausgebildet werden. Für Mitarbeiter der Batteriemontage wurden spezielle Seminare konzipiert. Die ersten Schulungen in Deutschland und China laufen bereits. Demnächst sollen auch die Mitarbeiter in Ländern wie Großbritannien, USA, Indien und Japan geschult werden. Bosch zeige mit dem weltweit gültigen Schulungsangebot nach Ansicht von Kai Probst, Geschäftsführer der TÜV Süd Akademie, eine hohe Wertschätzung gegenüber seinen Mitarbeitern. Die weltweiten Schulungen nach strengen deutschen Vorschriften seien keineswegs üblich. (msh)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.