Fragen an ... Michael Koppelmann ist Geschäftsführer der TÜV SÜD Pluspunkt GmbH


Datum:
17.05.2018

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Müssen Werkstätten Verträge zur Auftragsverarbeitung (ADV) mit der Überwachungsorganisation abschließen?

Unternehmen, die mit Dienstleistern zusammenarbeiten, dürfen grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an "Dritte" weitergeben. Ist eine Weitergabe der Daten jedoch erforderlich, ist die Werkstatt dazu verpflichtet, einen Vertrag mit dem Auftragnehmer zu schließen. Die Begrifflichkeit des Auftragsdatenverarbeitungs-Vertrags wird ab dem 25. Mai 2018 in die Bezeichnung Auftragsverarbeitungs-Vertrag geändert. Dann ist es gemäß Art. 28, Abs. 9 DSGVO auch möglich, diese Vereinbarungen in elektronischer Form zu treffen.

Wo arbeitet die Werkstatt im Alltag mit personenbezogenen Daten?

Zu den personenbezogenen Daten zählen u.a. Name, Alter, Familienstand, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Kraftfahrzeugnummer oder Kfz-Kennzeichen. Auch Daten von eigenen Mitarbeitern wie Schulungshistorie oder Qualifikationen gehören dazu.

Wie ändert sich die Informationspflicht?

Ab dem 25. Mai 2018 sind Kunden detaillierter darüber zu informieren, welche ihrer Daten zu welchem Zweck erfasst und verarbeitet werden. Laut Art. 12 Abs. 7 DSGVO müssen diese Informationen bereits bei der Datenerfassung kommuniziert werden. Dies gilt auch für den Einsatz von Web-Seiten.

Was bedeutet das Recht auf Auskunft und Löschen im Werkstattalltag?

Der Kunde kann in angemessenen Zeitabständen eine Auskunft hinsichtlich der Datenverarbeitung verlangen. Ferner kann er einfordern, dass personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Diesem Wunsch muss das Unternehmen entsprechen, wenn beispielsweise das Speichern der Daten zur Zweckerreichung der Datenerhebung nicht mehr notwendig ist.

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.