-- Anzeige --

VW-Rückruf: Zu hohe Emissionen beim Crafter

VW ruft den Crafter wegen zu hoher Emissionen zurück.
© Foto: VW

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat einen Rückruf des VW Crafter angewiesen und eine Neuprogrammierung des Motorsteuergerätes aufgrund zu hoher Emissionswerte angeordnet.


Datum:
26.11.2020
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Volkswagen ruft den alten Crafter zurück. Grund ist eine Anordnung durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA), das eine Neuprogrammierung des Motorsteuergerätes verlangt. Mit dem Update soll sichergestellt werden, dass die Emissionsgrenzwerte sicher eingehalten werden.

Betroffen sind bei der Rückrufaktion rund 16.712 Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum 18.07.2008 bis 26.04.2013 mit einem 5-Zylinder-TDI-Motor mit Euro-5-Abgasstufe in den Leistungsstufen 65, 80, 100 und 120 kW. Faktisch dürften auf den hiesigen Straßen nur noch wenige dieser Fahrzeuge wegen des hohen Alters unterwegs sein. Eine Rückrufaktion erfolgt nur in Deutschland, in anderen Ländern wird dieses Update als Serviceaktion eingestuft, erklärte ein VW-Sprecher gegenüber asp-Online auf Nachfrage. Diese Aktion steht nicht im Zusammenhang mit der EA189 Diesel-Thematik, bekräftigte der Sprecher.

Der Überwachte Rückruf mit dem internen Code "23BD" lief am 11.11.2020 an. Die Dauer für die Neuprogrammierung des Motorsteuergerätes in der Werkstatt wurde mit einer Stunde veranschlagt. Eine erfolgte Reparaturmaßnahme ist anhand des Eintrags "23BD" im Serviceheft erkennbar. (tm)

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.