VW-Abgasskandal: Welcher Motortyp wann in die Werkstatt soll

VW hat einen Fahrplan für den großen Rückruf im kommenden Jahr bekannt gegeben.
© Foto: VW

Volkswagen rüstet sich für die große Rückrufaktion im kommenden Jahr. Die betroffenen Fahrzeuge sollen in Wellen in die Werkstätten kommen. Den Anfang machen die 2,0-Liter-Diesel.


Datum:
11.12.2015

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Dem VW-Konzern steht eine gigantische Rückrufaktion bevor. Die EA 189-Dieselmotoren mit manipulierten Werten zum Stickoxid-Ausstoß sollen mit Software-Updates und einem kleinen Umbau sauberer werden. Volkswagen-Chef Matthias Müller sprach am Donnerstag in Wolfsburg von einer "enormen logistischen Herausforderung". Die Halter würden von VW informiert, wann ihr Auto mit der Nachbesserung an der Reihe sei. Für den US-Markt grübeln Techniker noch, wie sie die strengeren Vorgaben schaffen.

So soll der Rückruf in Deutschland und Europa aussehen: 

- 2,0-Liter-Motoren: Den meistverkauften Skandalmotor (europaweit 5,2 Millionen Autos) will VW ab Januar 2016 in den Werkstätten umrüsten.
Etwa 30 Minuten soll das Aufspielen einer neuen Software dauern. 

- 1,2-Liter-Motoren: Der Rückruf für die kleinste betroffene Variante soll zwischen April und Juni 2016 starten. Ein Software-Update reicht laut Hersteller aus - in Europa für 300.000 Autos.  

- 1,6-Liter-Motoren: Hier wird der Eingriff komplizierter, daher soll es erst zwischen Juli und September 2016 losgehen. Zusätzlich zum Software-Update soll ein kleines Gitternetz hinter dem Luftfilter ("Strömungsgleichrichter") eingebaut werden, um die Stickoxidgrenzwerte einzuhalten. Bis zu eine Stunde soll die Umrüstung dauern. Europaweit sind etwa drei Millionen Autos betroffen. (dpa)

 

HASHTAG


#Abgas-Skandal

Mehr zum Thema


#VW

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.