Volvo: Brandgefahr bei vielen Modellen

Bei einer breiten Palette von Volvo-Modellen (im Bild XC60) besteht im schlimmsten Fall Brandgefahr.
© Foto: Volvo

Weltweit müssen über eine halbe Million Volvo-Fahrzeuge mit Diesel-Motoren zurück in die Werkstätten. Der Ansaugkrümmer aus Kunststoff kann sich durch Hitzeeinwirkung verformen. Im schlimmsten Fall kann es zum Motorbrand kommen.


Datum:
16.07.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Volvo ruft derzeit rund 507.354 Fahrzeuge unterschiedlicher Modellreihen zurück in die Werkstätten. Grund ist eine mögliche Überhitzung und anschließende Verformung des Ansaugkrümmers aus Kunststoff. Eine Verformung kann sich unter Umständen negativ auf den Motorbetrieb auswirken. Möglicherweise kommt es zum Aufleuchten der Motorwarnleuchte, zur Motorunterbrechung oder auch zum Leistungsverlust. Im schlimmsten Fall kann ein lokal begrenzter Motorraumbrand auftreten.

Betroffen sind folgende Modellreihen:

A/Volvo S80/Baujahr 2013-2015
B/Volvo V70/Baujahr 2013-2015
B/Volvo XC70/Baujahr 2013-2015
D/Volvo XC60 /Baujahr 2013-2016
F/Volvo S60/Baujahr 2013-2017
F/Volvo S60CC/Baujahr 2015-2016
F/Volvo V60/Baujahr 2013-2017
F/Volvo V60CC/Baujahr 2015-2016
L/Volvo XC90/Baujahr 2015-2017
M/Volvo V40/Baujahr 2014-2018
M/Volvo V40CC/Baujahr 2014-2018
P/Volvo S90/Baujahr 2016-2017
P/Volvo V90/Baujahr 2016-2017
P/Volvo V90CC/Baujahr 2016-2018

Da sich die Korrekturmaßnahmen je nach Modell und Motor unterscheiden, dient diese Rückrufaktion nur als Erstinformation, um die Fahrzeughalter über den Mangel und auf die möglichen auftretenden Symptome zu informieren. Die Korrekturmaßnahmen werden nachträglich in sechs weiteren Rückrufaktionen im Laufe dieses Jahres veröffentlicht und die Fahrzeughalter werden erneut angeschrieben, um die Korrekturmaßnahmen durchzuführen, erklärte ein Volvo-Sprecher gegenüber asp-Online.

Volvo hat seine Vertragspartner bereits über diesen Rückruf mit dem internen Code "R-29939" informiert. Alle Volvo-Vertragspartner haben Zugang zum Volvo System, wo die Durchführung der Maßnahme registriert wird. Freie Werkstätten haben keine Möglichkeit zu erkennen, ob eine Maßnahme offen ist oder noch abgearbeitet werden muss. Startdatum der Aktion war der 03.07.2019. In Deutschland sind 54.704 Fahrzeuge betroffen. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#Volvo

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.