-- Anzeige --

Sicherheitsgurte: Tesla ruft 90.000 Elektroautos zurück

Tesla ruft 90.000 Wagen zurück, um die Sicherheitsgurte zu checken.
© Foto: Tesla

In Europa hat es vor kurzem ein Problem mit einem nicht richtig verbundenen Gurtstraffer am Vordersitz gegeben. Jetzt will der Hersteller auf Nummer sicher gehen.


Datum:
23.11.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der kalifornische Elekroautobauer Tesla ruft 90.000 Wagen zurück, um die Sicherheitsgurte zu checken. In Europa habe es vor kurzem ein Problem mit einem nicht richtig verbundenen Gurtstraffer am Beifahrersitz gegeben, teilte Tesla am Freitag in einer E-Mail mit. Der Gurtstraffer hatte sich gelöst als der Beifahrer sich ruckartig nach hinten umdrehte. Es handele sich um einen Einzelfall: Das Fahrzeug sei in keinen Unfall verwickelt gewesen und es habe keine Verletzungen gegeben, doch man wolle auf Nummer sicher gehen.

Der Rückruf betrifft die batteriebetriebene Luxus-Limousine "Model S" der Baujahre 2012 bis 2015, das mit Abstand wichtigste Modell, das der vom schillernden Tech-Milliardär Elon Musk geführte E-Autopionier bislang im Angebot hat. Eine Tesla-Sprecherin sagte gegenüber asp-Online auf Nachfrage, dass der Zeitraum für einen Check des Gurtstraffers rund fünf Minuten dauern soll. Die Nachricht ließ die Tesla-Aktie zwischenzeitlich um fast vier Prozent fallen. (dpa/asp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.