Kleine FCA-SUV: Mögliche Fehlfunktion des Airbags

Fiat 500X: In Deutschland sind 4.523 Fahrzeuge vom Rückruf betroffen.
© Foto: FCA

Beim Fiat 500X und Jeep Renegade kann durch ein falsch aktualisiertes ORC-Modul die Funktionstüchtigkeit des Airbags und der Gurtstraffer eingeschränkt sein. Eine erhöhte Verletzungsgefahr ist die Folge.


Datum:
29.08.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



FCA Germany ruft die Fahrzeugmodelle vom Typ Fiat 500X und Jeep Renegade zurück in die Werkstatt. Beim 500X sind alle Modelle betroffen, die zwischen 24. Oktober 2017 und 18. April 2019 produziert werden. In Deutschland sind dies 4.523 Fahrzeuge, weltweit 69.878. Beim Jeep Renegade liegt der Produktionszeitraum, der betroffen ist, zwischen 13. März 2018 und 6. April 2019. Hier gilt der Rückruf in Deutschland für 3.293 Fahrzeuge, weltweit müssen 89.412 zurück in die Werkstatt.  

Fehlerquelle ist der Speicher des Insassenrückhaltemoduls (ORC). Die Airbags können vom Steuergerät möglicherweise nicht korrekt angesteuert werden. Dieses Problem kann auftreten, wenn Diagnosegeräte an das Airbag-Steuergerät angeschlossen sind, wodurch die Funktionsstrategie der Airbags geändert werden könnte, ohne dass dies ordnungsgemäß auf der Instrumententafel gemeldet wird. Ein falsch aktualisiertes ORC-Modul kann den Einsatz bestimmter passiver Sicherheitsmerkmale nicht ordnungsgemäß steuern, wenn dies notwendig ist - was das potenzielle Risiko und die Schwere von Verletzungen der Insassen bei einem Unfall erhöht.

Um den Fehler zu beheben, wird die OCR-Software aktualisiert. Die Arbeitszeit, die laut FCA dafür notwendig ist: 0,20 Stunden. Der Hersteller-Code der Rückrufaktion lautet beim Fiat 500X "6235", beim Jeep Renegade "V42". (red)

HASHTAG


#Rückruf

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.