Großer Mercedes-Rückruf: Brandgefahr bei CLS und E-Klasse

Bei den Mercedes-Modellen CLS und E-Klasse besteht Brandgefahr.
© Foto: Daimler

Durch Feuchtigkeitseintritt kann es bei den Mercedes-Modellen zu einem elektrischen Kontakt unterschiedlicher stromführender Systeme kommen. In der Folge besteht Brandgefahr für europaweit fast 300.000 Fahrzeuge.


Datum:
14.02.2020

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Bei den Mercedes-Modellen CLS (BR 257) und E-Klasse (BR 213 und 238) mit Dieselmotor können durch elektrochemische Vorgänge leitfähige Verbindungen in der Stromschiene entstehen. Diese befindet sich im Motorraum und überträgt elektrische Ströme unterschiedlicher Komponenten, wie Starter und Generator. In der Schiene liegen die verschiedenen Leitungen zur Spannungsversorgung nebeneinander. Sollte es zu Feuchtigkeitseintritt kommen, zum Beispiel durch salzhaltiges oder verschmutztes Wasser von der Frontscheibe, könnten durch elektrochemische Vorgänge leitfähige Verbindungen zwischen den einzelnen Leitungen in der Stromschiene entstehen. Abhängig von der betroffenen Stelle und der Ausprägungen der Verbindungen besteht die Möglichkeit, dass die resultierenden Stromflüsse zu einer thermischen Belastung des Kunststoffmaterials der Stromschiene führen, es besteht Brandgefahr, erklärte eine Daimler-Sprecherin auf Anfrage.

Der überwachte Rückruf umfasst weltweit laut KBA rund 297.544 Einheiten, davon 105.363 in Deutschland. Als Abhilfemaßnahme wird im Rahmen eines Werkstattaufenthaltes von ca. einer Stunde die Stromschiene modifiziert und eine separate elektrische Leitung verlegt. Potenziell betroffen sind Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum Juli 2015 bis Oktober 2019, der interne Code für die Aktion lautet "1590007". Vorfälle mit Sach- oder Personenschäden sind in diesem Zusammenhang nicht bekannt. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#Mercedes-Benz

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Geschäftsleiter (m/w/d)

Mönchengladbach

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.