Fiat: Drei Ducato-Probleme

Aufgrund von drei Aktionen müssen über 16.000 Fiat Ducato zurück in die Werkstätten.
© Foto: Fiat

Eine sich möglich bewegende Batterie, eine Verkabelung, die das Auspuffrohr berühren kann sowie ein fehlerhaft verlegtes Pluskabel sind die Gründe für drei Rückrufe des Fiat Ducato.


Datum:
03.12.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Drei Probleme machen dem Fiat Ducato zu Schaffen. Zum einen besteht die Möglichkeit, dass die Batterie bei Fahrzeugen aus dem Produktionszeitraum 14. März bis 19. Juni 2019 nicht ausreichend befestigt ist. Somit kann es zum Bruch des Batteriekabels kommen, auch ein Brand sei möglich.

Betroffen sind weltweit 3.664 Fahrzeuge, davon 2.119 in Deutschland. Als Abhilfemaßnahme wird in der Werkstatt überprüft, ob ein Batterie-Abstandshalter vorhanden ist. Sollte dies nicht der Fall sein, wird ein solcher binnen weniger Minuten angebracht. Der interne Code lautet "6253".

Pluskabel

Etwas umfangreicher ist ein fehlerhaft verlegtes Pluskabel der Lichtmaschine, das in Kontakt mit der Antriebswelle kommen kann. In der Folge ist ein Kurzschluss möglich, der einen Fahrzeugbrand nach sich ziehen kann. Betroffen sind hierzulande rund 5.383 Fahrzeuge, die Produktionszeitraum September 2018 bis November 2019 von der FCA Germany AG in Verkehr gebracht wurden. Weltweit geht es um 8.051 Einheiten.

In der Werkstatt erfolgt die Überprüfung und ggf. Korrektur der Kabelverlegung. Beschädigte Kabel werden ersetzt. Die reine Kontrolle dauert etwa eine halbe Stunde, eine Kontrolle und neue Positionierung umfasst etwa 45 Minuten, eine Kontrolle sowie der Austausch von beschädigtem Kabel nimmt etwa 1,5 Stunden in Anspruch. Der interne Code lautet in diesem Fall "6268".

Verkabelung

Drittes Problem betrifft die Verkabelung hinten links, die das Auspuffrohr berühren und zum Ausfall des ABS sowie der Rückleuchten führen kann. Betroffen sind in diesem Fall weltweit 4.638 Einheiten, davon 1.062 in Deutschland, gebaut vom 10. Juni bis 30. Oktober 2019.

Die Abhilfemaßnahme in der Werkstatt umfasst eine Überprüfung und ggf. Neupositionierung des Kabels, der dafür benötigte Zeitaufwand beträgt zwischen 20 Minuten bis hin zu rund zwei Stunden. Der interne Code lautet "6263". (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#Fiat

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.