FCA-Rückruf: Ausfall elektronischer Komponenten möglich

FCA ruft weltweit 349.442 Fahrzeuge wegen eines Zündschloss-Fehlers zurück.
© Foto: Jeep

Ein Fehler im Zündschloss einiger Jeep- und Chrysler-Modelle kann zum Ausfall des Motors und der Frontairbags führen.


Datum:
08.01.2016

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



FCA ruft weltweit 349.442 Fahrzeuge zurück in die Werkstatt. Betroffen sind alle Ausführungen der folgenden Modellreihen aus dem Produktionszeitraum 2007 bis 2008: Jeep Grand Cherokee (WH/W2), Jeep Commander (XH) und Chrysler 300 (LE/LX/L2). In Deutschland wurden 2.879 Fahrzeuge durch Chrysler-Deutschland in Verkehr gebracht.

Bei den oben genannten Fahrzeugen bleibt möglicherweise das elektronische Zündschlossmodul (WIN, Wireless Ignition Node) zwischen den Stellungen "START" und "RUN" hängen. Das kann dazu führen, dass der Zündschalter versehentlich in die Stellung "OFF" oder "ACCESSORY" zurückfedert. In der Folge kann das Zurückfedern zum Ausfall bestimmter elektrischer Funktionen und/oder zum Verlust von Motorleistung sowie zum Nachlassen der Unterstützung durch die Servolenkung und/oder den Bremskraftverstärker führen. Letztendlich erhöht sich durch den Ausfall der genannten Fahrzeugfunktionen das Unfallrisiko in bestimmten Fahrsituationen.

Laut einem FCA-Sprecher dauert der nötige Austausch des WIN-Moduls und der Fobiks rund 1,5 Stunden, der interne Code lautet P57. (asp)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!






HASHTAG


#Rückruf

Mehr zum Thema


#Chrysler

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.