Standox: E-Learning-Tool für Lackierer gestartet

Standox hat ab sofort ein E-Learning-Tool für Lackierer im Angebot.
© Foto: Standox

Mikey heißt ein neues interaktives Trainingsprogramm von Standox. Das webbasierte Angebot ist für fast alle Bereiche der Fahrzeugreparaturlackierung ausgelegt.


Datum:
10.03.2016

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die Wuppertaler Lackmarke Standox startet ihr interaktives Trainingsprogramm Mikey. Das webbasierte Angebot vermittle sowohl jungen als auch erfahrenen Lackierern Experten-Know-how in fast allen Bereichen der Fahrzeugreparaturlackierung, hies es in einer Mitteilung.

Der große Vorteil für die Anwender liege in der Internet-Nutzung. Denn der Lackierbetrieb brauche nicht – wie bei herkömmlichen Weiterbildungsveranstaltungen – für längere Zeit auf seine Mitarbeiter verzichten. Das E-Learning-Angebot ermögliche so besonders effizientes und praxisorientiertes Training auf Profi-Niveau und sei perfekt an das Zeitmanagement der Werkstatt angepasst.

Die Inhalte wurden von erfahrenen Standox-Trainern erarbeitet. "Sie orientieren sich an den Anforderungen, die Lackierern in der täglichen Praxis begegnen", betont Heiko Köster, Schulungsleiter bei Standox Deutschland. "Im Vordergrund stehen nicht die Standox-Produkte, sondern die Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten und der Erwerb von Fachwissen. Damit kann das Programm jedem Lackierer helfen, auf Anhieb bessere Ergebnisse zu erzielen."

Mit wertvollen Praxistipps und Anleitungen

Mikey besteht aus acht Modulen und vermittels neben grundlegenden Informationen wertvolle Praxistipps und Arbeitsanleitungen. Thematisiert werden beispielsweise die Vorbehandlung von Untergründen, Farbtonmanagement, Reparaturverfahren und die Beseitigung von Fehlstellen. Videos, Fotos und Animationen sollen die Lerninhalte lebendig machen und helfen, komplexe Prozesse zu veranschaulichen.

Jedes Modul schließt mit kurzen Tests ab. Wer alle Lerneinheiten bestanden hat, kann sich in einer praktischen Prüfung im Standox Information Center als "Standox Master Lackierer" zertifizieren lassen.

Die technische Voraussetzungen sind ein PC, Laptop oder Tablet mit Internetzugang sowie Lautsprecher oder Kopfhörer. Als Browser sollte auf dem Rechner die letzte Version des "Internet Explorer" oder idealerweise "Chrome" installiert sein, für das iPad ist der Photon-Player erforderlich. Das Programm ist in neun Sprachen verfügbar, darunter Englisch, Französisch und Spanisch. Eine Lizenz für bis zu elf Teilnehmer kostet zeitlich unbefristet 350 Euro netto. www.standox.de (asp)

HASHTAG


#Standox

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Automobilverkäufer (w/m/d) Zentraler Gebrauchtwagenvertrieb

Norderstedt (bei Hamburg), Dorfmark (zwischen Hamburg und Hannover)

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.