Kleinanzeigen: Mobile.de baut Kooperation mit Ebay aus

Torsten Wesche: "Der Inseratexport kann viel zusätzliche Nachfrage erzeugen."
© Foto: Mobile.de

Ab sofort können Fahrzeuge mit einem Verkaufspreis bis 15.000 Euro kostenlos zu Ebay-Kleinanzeigen exportiert werden.

Mobile.de weitet die Zusammenarbeit mit dem Schwesterunternehmen Ebay aus: Seit dem 29. August 2017 können Händler mit Komfort- und Premiumpaket Fahrzeuge mit einem Preis bis 15.000 Euro kostenlos zu Ebay-Kleinanzeigen exportieren. Bislang war bei 12.000 Euro Schluss. Für teurere Fahrzeuge fällt eine Gebühr an.

"Unsere Daten zeigen, dass der Inseratexport viel zusätzliche Nachfrage erzeugen kann", sagte Torsten Wesche, Leiter Händlervertrieb bei Mobile.de. "Davon wollen wir Händler mit einem noch größeren Teil ihres Inventars profitieren lassen." Um einen echten Nachfrageeffekt zu erzeugen, könnten nur Inserate exportiert werden, die für die Kleinanzeigen-Nutzer relevant seien, also nicht mehr als 15.000 Euro kosteten. Pkw und Wohnmobile müssten zudem mindestens 1.500 Kilometer auf dem Tacho haben und dürften nicht als "nur für Gewerbe und Export" gekennzeichnet sein, so Wesche. Zudem müsse jedes Inserat bebildert werden.

Seit Dezember 2016 bietet Mobile.de die Möglichkeit, Fahrzeuginserate zu Ebay-Kleinanzeigen zu exportieren und damit zusätzliche Kunden anzusprechen. Im Durchschnitt generiert diese Maßnahme laut Unternehmen 111 Prozent mehr E-Mail-Anfragen pro Inserat und Monat.

Mit der Ausweitung des Angebots will die Fahrzeugbörse jetzt insbesondere das Interesse an ihren Komfort- und Premiumpaketen fördern, in denen der Export kostenfrei enthalten ist. Im Kompaktpaket kann die Nachfragesteigerung kostenpflichtig erworben werden. (se)

HASHTAG


#Mobile.de

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.