-- Anzeige --

Für Sie gelesen


Datum:
18.01.2008
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Für Sie gelesen

Wir werfen regelmäßig einen Blick in andere Magazine und Tageszeitungen und geben branchenrelevante Beiträge inhaltlich wieder.

Biokraftstoff

Fettbasis

Ein Berliner Unternehmer versucht sich an einer kommerziellen Kraftstoffgewinnung aus Küchenabfällen, etwa aus Frittenfett. Ein Artikel der Süddeutschen Zeitung (SZ) vom 5. Januar berichtet von einer Firma, die gebrauchtes Küchenfett einsammelt und zu Biodiesel umwandeln lässt. Offensichtlich ein für beide Seiten einträgliches Geschäft: Die Hotelküchen, Kantinen und Restaurants müssen für die Entsorgung nicht mehr bezahlen und der Sammler kommt mit fünf Cent pro Liter verhältnismäßig günstig an den Rohstoff. Davon profitiert nicht zuletzt die Umwelt, denn es wird verwertet, was ohnehin schon da ist. Laut SZ ist die Umwandlung von Speisefett umweltfreundlicher, schließlich müsste der Grundstoff für normalen Biodiesel, Soja oder etwa Raps, eigens angebaut werden. In vielen Ländern geschehe dies unter massivem Einsatz von Dünge- und Pflanzenschutzmittel sowie zum Nachteil der Waldflächen, die häufig den lukrativen Plantagen von Ölpflanzen weichen müssten. Einziger Wermutstropfen: die geplante Steuererhöhung für alle Arten von Biodiesel. Bis 2012 sollen nach Plänen der Bundesregierung die Aufschläge für Biodiesel denen von normalem Diesel angeglichen werden, trotzdem Frittenfett-Diesel um ein Vielfaches nachhaltiger ist als herkömmlicher Biodiesel. Den Berliner Unternehmer ficht dies indes nicht an. Gegenüber der SZ zeigt er sich zufrieden mit seiner Marktnische und freut sich über die Essgewohnheiten der Hauptstädter: Schließlich würden diese sehr gerne fett essen und die zahlreichen Pommesbuden somit ständig genügend Rohstoffe liefern.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.