Blendgefahr durch LED-Scheinwerfer: Schickes Licht mit schlimmen Folgen

Wie stark ein LED-Licht blendet, hängt auch von der Technik ab. Während der linke Scheinwerfer mit "Linsenprojektionssystem" blendet, leuchtet der Rechte mit Reflektortechnik deutlich homogener.
© Foto: ADAC

LED-Scheinwerfer sind im Autobau der letzte Schrei. Doch die Technik hat offensichtlich ihre Tücken.


Datum:
22.11.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Wer ein neueres Auto mit LED-Scheinwerfer fährt, wird sich zumeist über eine auffällig gute Ausleuchtung freuen. Nicht selten signalisieren jedoch entgegenkommende Verkehrsteilnehmer per Lichthupe, dass sie geblendet werden. Zurecht? Der ADAC ist dieser Frage nun nachgegangen.

Bei einer Untersuchung verschiedener Techniken konnte der Verkehrsclub LED-Scheinwerfern mit Linsenprojektionssystemen unnötig starke Blendungen attestieren. Mit dieser Scheinwerfervariante lässt sich der Bauraum des Scheinwerfers klein halten, wodurch sich neue Möglichkeiten beim Design ergeben. Allerdings wird die Linse von einer kleinen Lichtquelle gespeist und strahlt diesen besonders hell aus, was im Gegenverkehr leicht als unangenehm hell empfunden wird. Die Blendung kann laut ADAC sogar die Sehfähigkeit und damit die Sicherheit negativ beeinflussen.


ADAC-Test Blendgefahr durch LED-Scheinwerfer

Bildergalerie

Keine Blendprobleme bereiten hingegen LED-Leuchten, die auf Reflektortechnik setzen. Diese streuen einen homogeneren und flächigen Kegel aus, der von Entgegenblickenden nicht als gleißende Lichtquelle empfunden wird. Als Empfehlung rät der Verkehrsclub deshalb den Herstellern, auf die Reflektor-Technik beim Abblendlicht zu setzen und Projektionslinsen nur für die Fernlichtfunktion einzusetzen. Generell wird zudem Autofahrern empfohlen, nicht direkt in Scheinwerfer zu schauen, sondern den Blick auf die eigene Fahrspur und den rechten Rand zu fokussieren. Ebenfalls hilfreich gegen Blendungen sind saubere Windschutzscheiben und Brillengläser. (SP-X)    

HASHTAG


#ADAC

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Distriktmanager (m/w/d)

Schleswig-Holstein/Mecklenburg-Vorpommern

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.