-- Anzeige --

Zulieferer: Takata erhöht Gewinnprognose

Der japanische Airbag-Zulieferer Takata hat seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr erhöht.
© Foto: picture alliance / dpa

Der Airbag-Zulieferer Takata hat seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr erhöht. Gleichzeitig geht die Suche nach neuen Investoren weiter.


Datum:
04.11.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der wegen fehlerhafter Airbags in die Krise geratene Zulieferer Takata hat seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben. Statt der im August geschätzten 13 Milliarden Yen rechnet das japanische Unternehmen nun mit einem Nettogewinn von 20 Milliarden Yen (175 Mio Euro). Gleichzeitig dämpfte Takata am Freitag seinen Ausblick auf die Umsätze für das im März 2017 endende Geschäftsjahr und ging von 620 statt 670 Milliarden Yen aus.

Der Hersteller sucht einen Finanzhelfer, um die horrenden Kosten der Massenrückrufe defekter Airbags zu bewältigen. Weltweit müssen geschätzt rund 100 Millionen in verschiedene Automarken eingebaute Airbags zurückgerufen werden. Mindestens 13 Todesfälle und Hunderte Verletzungen werden mit dem Defekt in Verbindung gebracht.

Takata dementierte am Freitag Medienberichte, denen zufolge das Unternehmen eine Konkursanmeldung seiner US-Tochtergesellschaft erwäge. Eine Kommission sei mit einem Umstrukturierungsplan beauftragt, um die Probleme im Zusammenhang mit dem Airbag-Rückruf zu lösen. Dabei suche Takata nach neuen Investoren. Es gebe aber keine neue Entscheidung zu verkünden, teilte das Unternehmen mit. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.