-- Anzeige --

Takata-Airbags: US-Behörde geht von elftem Todesfall aus

Am 30. September starb eine Frau nach einem Verkehrsunfall. Die US-Behörde geht mittlerweile vom elften Todesfall durch Takata-Airbags aus.
© Foto: picture alliance / dpa

Den Tod einer Ende September in Kalifornien verunglückten Autofahrerin führen Verkehrssicherheitsexperten auf einen defekten Takata-Airbag zurück.


Datum:
21.10.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die US-Verkehrsbehörde NHTSA hat den elften Todesfall im Zusammenhang mit defekten Airbags des japanischen Zulieferers Takata bestätigt. Bei dem Opfer handele es sich um eine 50-Jährige, die am 30. September in Kalifornien einen Unfall mit ihrem Auto gehabt habe und an ihren Verletzungen gestorben sei. Das teilte die NHTSA in der Nacht auf Freitag in Washington mit.

Die Behörde macht einen Airbag-Defekt für den Todesfall verantwortlich. Anstatt Fahrer beim Aufprall wie eigentlich vorgesehen zu schützen, bestehe bei einigen Airbags von Takata das Risiko, dass sie zu stark auslösen. Dadurch könnten Splitter der Metallverkleidung durchs Fahrzeug geschleudert werden.

Das Problem hat in den USA bereits zur größten Rückrufaktion der Automobilgeschichte geführt und betrifft diverse Hersteller. Laut NHTSA handelte es sich bei dem nun betroffenen Honda mit Baujahr 2001 um einen Wagen, der bereits 2008 erstmals zurückgerufen wurde. Die Reparatur sei jedoch nie abgeschlossen worden. Die Behörde ruft Fahrer betroffener Wagen dringend dazu auf, sich an ihre Autohändler zu wenden. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.