-- Anzeige --

Studie: Klimaziele trotz Elektro-Boom in Gefahr

Elektroautos werden schon bald in Europa, China und USA den Neuwagenmarkt dominieren.
© Foto: Volkswagen AG

Bereits 2035 werden mit Verbrennermotor angetriebene Neuwagen weltweit die Ausnahme sein. Trotz Elektro-Boom könnte der Verkehrssektor dennoch die Klimaziele verfehlen.


Datum:
22.04.2021
Autor:
SP-X
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Eine von der Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) jetzt veröffentlichte Studie prognostiziert, dass bereits ab 2026 mehr als die Hälfte aller weltweit vertriebenen Neuwagen über einen E-Antrieb verfügen werden. Ursprünglich hatten die Unternehmensberater den Paradigmenwechsel erst für 2030 prognostiziert. Der Marktanteil von Benzinern bei den Neuzulassungen wird in fünf Jahren auf 47 Prozent sinken. Vergangenes Jahr lag ihr Anteil weltweit noch bei 88 Prozent. Laut BCG-Studie wird um 2035 herum der Anteil der Verbrenner-Autos nur noch 12 Prozent betragen.

Die großen Treiber des prognostizierten E-Auto-Booms werden die Märkte in Europa und China sein. In der EU sinkt der Studie zu Folge bis 2030 der Marktanteil bei Neufahrzeugen von Diesel und Benziner auf elf Prozent, in China auf sogar 4 Prozent. Zunächst wird der Anteil von Mildhybrid- sowie Plug-in-Hybridantrieben hoch sein, doch bis 2035 werden rein batterieelektrische Pkw (BEV) in der EU, in China sowie in den USA jeweils mehr als 50 Prozent ausmachen. Unter anderem strenger werdende CO2-Verordnungen, Fördermaßnahmen und sinkende Batteriepreise begünstigen die Verbreitung der BEVs. Bereits für 2030 prognostiziert BCG einen Batteriepreis von umgerechnet 62 Euro pro Kilowattstunde. Vergangenes Jahr kostete eine Kilowattstunde noch gut das Doppelte.

Dieser Wandel hin zu einer emissionsfreien Mobilität wird zwar für schnelle Veränderungen sorgen, dennoch warnen die Berater davor, dass der Verkehrssektor die im Pariser Abkommen festgelegten Ziele zur Reduzierung der CO2-Emission verfehlt, da Bestandsfahrzeuge mit Verbrennermotoren auch weiter in großer Zahl in Gebrauch sein werden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.