-- Anzeige --

Sommerreifen-Neuheiten 2017: Die Macht der Marke

Für den professionellen Einsatz in Bergbau oder Steinbruch, aber auch den harten Offroad-Fan: ­Nokians Rock­proof mit Aramid-Seitenwand.
© Foto: Nokian

Der Pkw-Reifenabsatz der Industrie an den Handel zeigte bis Ende 2016 eine leicht rückläufige Tendenz. Laut einer BBE-Studie dominieren weiterhin die Premiummarken. Neue Sommerreifen gibt es in allen Preissegmenten.


Datum:
03.04.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Von Dieter Väthröder

Laut einer ersten Umfrage 2017 zur Stimmung im Reifenfachhandel durch die BBE Automo­tive sieht sich jeder zweite Betrieb aktuell in einer guten Lage und rechnet auch in Zukunft mit einer ordentlichen Branchensituation. Gleichwohl fühlen sich die Betriebe unter Druck: Sei es durch Preisdruck durch Internetanbieter oder die zunehmende Konkurrenz von Online-Shops und Vertragswerkstätten mit Rundum-Sorglos-Paket. Im Reifenservice, insbesondere der Reifeneinlagerung, der Reifenwäsche und der Achsver­messung, verzeichnen die Reifenfach­handelsbetriebe hingegen zum Vorjahr Zuwächse. Der Gesamtmarkt im Reifenersatz­geschäft zeigt sich zwiespältig. Während die Stückzahlen bei den Pkw-Reifen (Sommer und Winter) leicht um 0,5 Prozent zurückgingen, verzeichnet der Markt für SUV-Reifen weiter eine steigende Tendenz und legte 2016 insgesamt um 5,9 Prozent zu, wobei das Segment der Winterreifen deutlich stärker wuchs als die Sommerreifen. Erfreulich auch das Wachstum bei den Transporterreifen mit insgesamt 6,7 Prozent.

Premiummarken gefragt

Eine weitere Studie von BBE Automo­tive und BRV ("Der Markt für Pkw-Ersatzreifen 2016") stellt unter anderem fest, dass die Markenbekanntheit der zehn führenden Marken (Premiummarken) in den letzten Jahren weiter gestiegen ist, nicht zuletzt aufgrund von kostspieligen Marketingmaßnahmen. So haben diese zehn Marken allein 2015 über 50 Millionen Euro in Markenaufbau und -pflege investiert. Eine Analyse der Kaufkriterien zeigt, dass die Kunden überwiegend nach Empfehlungen des Verkäufers, aber auch über den Anschaffungspreis und positive Testergebnisse entscheiden und dabei markenorientiert, aber nicht markenfixiert sind. Premiummarken haben weiterhin eine dominierende Marktstellung, Budgetmarken rangieren auf niedrigem Niveau, verzeichnen aber Zuwächse vor allem bei älteren Fahr­zeugen.

Ab dem Frühjahr ist der neue PremiumContact 6 von Continental in 70 Größen verfügbar, der sowohl den PremiumContact 5 als auch den SportContact 5 ablöst und die Eigenschaften eines komfortablen Limousinen- als auch eines sportlichen Reifens vereint. Handling, Rollwiderstand, Laufleistung und Komfort konnten zum Vorgänger um bis zu 15 Prozent gesteigert werden. Außerdem erweitert Continental sein Angebot an SUV- und Allradreifen um den CrossContact ATR mit einer Straßen- und Geländeeignung von 70 und 30 Prozent.

Falken bringt mit dem Linam Van01 einen Transporterreifen, der gegenüber dem Vorgänger durch deutlich höhere Lebensdauer und 16 Prozent niedrigeren Rollwiderstand glänzt. Der Akzensis FK510 ist das Spitzenmodell der Marke im UHP-Bereich. Firestones neuer ­Roadhawk überzeugt vor allem bei der Nasshaftung mit dem Labelwert A, der TÜV SÜD bescheinigt außerdem hohe Leistung beim Trockenbremsen und Verschleiß. Der Vanhawk 2 wurde von Firestone auf den harten Alltag eines Transporterreifens abgestimmt, bietet gleichzeitig eine hohe Nasshaftung und geringen Rollwiderstand. Aus dem ­Goodyear-Dunlop-Konzern kommen zwei neue Sport- und zwei neue Transporterreifen. Der SportControl2 der Konzernmarke Fulda für kostenbewusste Fahrer sportlicher Autos punktet bei Fahrdynamik, Sicherheit und Rollwiderstand. Im Budget-Bereich bringt Sava mit dem Intensa UHP 2 eine preiswerte Alternativbereifung im UHP-Segment. Goodyears EfficientGrip Cargo reduziert mit hoher Laufleistung und geringem Rollwiderstand die Betriebskosten für Transporter, ebenso wie der Fulda Conveo Tour 2.

Neue Player aus Indonesien

Erstmals auf dem deutschen Markt erhältlich sind ab Frühjahr drei Modelle des indonesischen Herstellers Giti, der im asiatischen Markt seit Jahren erfolgreich auch in der Erstausrüstung unterwegs ist. Im neuen Forschungs- und Entwicklungszentrum in Hannover werden die Reifen für den europäischen Markt und dessen Anforderungen entwickelt. Sport S1, Sport S1 SUV, Premium H1 und Synergie E1 decken die Bandbreite vom sportlichen UHP-Reifen, auch für SUV, über das komfortable Premiumsegment bis zum Leichtlaufreifen ab.

Die Nische der Supersportwagen und leistungsstarken Limousinen bedient Michelin mit dem neuen Pilot Sport 4 S als Nachfolger für den Super Sport. Lenkpräzision, maximaler Grip bei Nässe und trockener Straße und eine hohe Stabilität bei Geschwindigkeiten bis 400 Kilometer pro Stunde zeichnen den nur in 19 und 20 Zoll erhältlichen Reifen aus. Für 2018 sind Versionen in 21 und 22 Zoll geplant.

Für den harten, professionellen ­Geländeeinsatz, etwa im Bergbau, aber auch für ambitionierte Offroad-Fans ist der Nokian Rockproof ausgelegt. Vor ­allem die Aramid-verstärkte Seitenwand schützt vor Stichen, Stößen und Schnitten, ebenso die zähe Laufflächen­mischung.  Mit dem Comtrac 2 bringt Vredestein einen Ganzjahres-Transporterreifen, der den Vorgänger deutlich ­übertrifft. So konnte zum Beispiel der Bremsweg bei Nässe aus 80 Kilometer pro Stunde um 11,7 Meter verkürzt ­werden.

Yokohama wird nicht nur 100 Jahre alt, sondern bringt gleich drei neue ­Modelle: Der Advan Fleva V701 ist ein Sportreifen, der sich für die Kompaktklasse ebenso eignet wie für Sportwagen. Der Geolandar A/T G105 ist überwiegend für den Geländeeinsatz ausgelegt, vor allem als LT-Version, zeichnet sich aber auch auf der Straße durch hohen Aquaplaningschutz aus.

Weiter unten finden Sie eine Übersicht an Sommerreifen-Neuheiten zum Download.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.