-- Anzeige --

Schwacke: Preise für gebrauchte Diesel bleiben unter Druck

Die Dieselwagen aus Unternehmensflotten finden auf dem GW-Markt weniger Abnehmer.
© Foto: lumen-digital - Fotolia

Die Kombination aus wachsendem Angebot und sinkender Nachfrage belastet laut Schwacke-Analyse Preise und Standzeiten der Dieselrückläufer.

-- Anzeige --

Die Preise für Diesel-Gebrauchtwagen werden nach Einschätzung des Marktbeobachters Schwacke weiterhin deutlich unter Druck stehen. Sinkende Nachfrage seitens der verunsicherten Kunden und ein steigendes Angebot aus den Flotten-, Vermiet- und Vorführwagenportfolios werden weiter zu rückläufigen Restwerten führen, berichtete der Dienstleister am Montag im Vorfeld der Internationalen Automobilausstellung (IAA). Diese Kombination belaste Preise und Standzeiten, mti einem "plötzlichen Wertverfall" sei allerdings nicht zu rechnen, hieß es.

Umgekehrt steigen die im Angebot knappen Benziner bei steigender Nachfrage im relativen Wert, erwartet Schwacke. Hier sei aber immer die Relation zu derzeit recht günstigen Neuwagen zu beachten, die von den Autoherstellern unter anderem über hohe Abwrackprämien angeboten werden.

Den Schwacke-Analysen zufolge haben gebrauchte Diesel seit Bekanntwerden der Dieselaffäre im September 2015 rund 2,2 Prozent an Wert verloren. Der Index-Wert für gebrauchte Benziner stieg hingegen um 5,3 Prozent. Mit 105 Tagen stehen Dieselautos derzeit 25 Tage länger beim Händler als die Benzin-Modelle. (dpa/rp)

Schwacke bietet im Internet interaktive Grafiken zur Entwicklung der Fahrzeugklassen. So lassen sich die Segmente miteinander individuell vergleichen.

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.