-- Anzeige --

Rädergeschäft: Pneuhage will bei RR Team einsteigen

12.06.2023 15:06 Uhr | Lesezeit: 4 min
Arno Bach (l.) und Tiemo Emig
RR Team: Arno Bach (l.) und Tiemo Emig sollen auch künftig als geschäftsführende Gesellschafter im Unternehmen bleiben.
© Foto: RR Team GmbH

Hintergrund ist der Wunsch eines Teils der bisherigen RR Team-Gesellschafter nach einer altersbedingten Konsolidierung. Operativ soll sich bei dem Komplettradanbieter nichts ändern.

-- Anzeige --

Pneuhage Gruppe will sich am Komplettradspezialisten RR Team mit Sitz in Laubach beteiligen. Das kündigten die Unternehmen am Montag in einer gemeinsamen Mitteilung an. Die Kartellbehörden müssen das Vorhaben noch freigeben.

Hintergrund des Pneuhage-Einstiegs ist der Wunsch eines Teils der bisherigen RR Team-Gesellschafter nach einer altersbedingten Konsolidierung. Deren Ziel war, die Anteile einem Branchenpartner zu übergeben, der die Beteiligung im unternehmerischen Sinne unabhängig und zukunftsorientiert weiterführt, wie es hieß.

RR Team wurde 1993 von Uwe Ebert gegründet. Arno Bach und Tiemo Emig stehen dem Unternehmen seit 2004 bzw. 2006 vor. Sie haben in den vergangenen Jahren das Geschäft mit Fahrzeugherstellern und deren Handelsorganisationen erfolgreich ausgebaut. Der Branchenspezialist beschäftigt derzeit 130 Mitarbeitende, der Jahresumsatz liegt bei 100 Millionen Euro.

Bach und Emig sollen auch künftig als geschäftsführende Gesellschafter im Unternehmen bleiben. "Für uns war es wichtig, das Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen und die starke europäische Expansion der letzten Jahre neutral und erfolgreich mit unseren Kunden und Neukunden im Bereich Fahrzeughersteller und Importeure weiterführen zu können", erklärten sie. Die ebenfalls inhabergeführte Pneuhage Gruppe verfüge über die notwendige finanzielle Stärke für eine erfolgreiche Weiterentwicklung. Eine wichtige Rolle spiele auch die "Erfahrung mit der Weiterführung von verbundenen Unternehmen als unabhängige, eigenständige Einheit".

"Gute Ergänzung des Kerngeschäfts"

Aus Sicht von Pneuhage-Geschäftsführer Johannes Kuderer passt RR Team ideal in das erweiterte Portfolio des Großhandelsbereiches: "RR Team ist ein erfahrener und sehr kompetenter Systempartner für Kompletträder und Reifen im Automotive-Geschäft mit OEMs und Autohäusern. Wir sehen darin eine gute Ergänzung unseres Kerngeschäftes (…)."

Laut dem künftigen Gesellschafterkreis sind operativ keine Änderungen vorgesehen. Auch in der neuen Struktur wolle man bei RR Team den Weg der Investitionen in die Standorte mit weiteren Projekten im Jahr 2023 fortsetzen, hieß es. Kuderer betonte: "Den Ausbau des Unternehmens und der Standorte werden wir gerne weiter begleiten."

Die Beteiligung soll die Voraussetzungen für Wachstum und Europäisierung der nächsten Jahre schaffen. Zuletzt hatte RR Team 2018 und 2019 Hallenneubauten in Lissendorf eröffnet sowie 2022 eine automatische Rädermontagelinie installiert.

Die 1953 gegründete Pneuhage Gruppe betreibt unter den Marken Pneuhage, Reifen Ehrhardt und First Stop 160 eigene Werkstätten für Reifen- und Autoservice in Deutschland. Das Netzwerk ergänzen über 230 Partner von First Stop sowie weitere 710 Partner im System Reifen1plus. Hinzu kommen vier Runderneuerungswerke und Großhandelsaktivitäten (Interpneu, Reifen Center Wolf und GEWE). 2022 erwirtschaftete die Gruppe mit rund 2.600 Mitarbeitern rund 900 Millionen Euro Umsatz.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.