Monroe: Erweitertes Aftermarket-Programm an Stoßdämpfern

Die "Intelligent Suspension RideSense"-Produkte sollen über die gleiche Technologie wie die elektronischen Stoßdämpfer für die Erstausrüstung verfügen.
© Foto: Monroe

Für den Austausch von Stoßdämpfern bei Fahrzeugen mit elektronisch regelbarer Federung hat Monroe die "Intelligent Suspension RideSense"-Serie entwickelt.

DRiV, ein Unternehmen von Tenneco und Anbieter von Aftermarket- und OE-Komponenten für die Automobilindustrie, erweitert sein Aftermarket-Programm der elektronisch regelbaren Ersatzstoßdämpfer, die unter dem Markennamen "Intelligent Suspension RideSense" angeboten werden. Diese eignen sich für den Einbau in Fahrzeuge mit adaptiver, elektronisch regelbarer Federung.

Viele namhafte Autohersteller, unter anderem Audi, BMW und Volvo, hätten Fahrzeugmodelle im Programm, die mit adaptiven Aufhängungen aus dem Intelligent Suspension-Portfolio von Monroe ausgestattet seien, heißt es. Häufig würden sie unter der Markenbezeichnung des Fahrzeugherstellers angeboten. Beispiele seien das Drive Select System von Audi, die Variable Damper Control (VDC) und das Adaptive M-System von BMW, sowie das Four-C-Concept (Continuously Controlled Chassis Concept) von Volvo. All diese Systeme seien von Monroe-Ingenieuren entwickelt und in den hauseigenen Produktionsstätten hergestellt worden.

Mit "Intelligent Suspension RideSense" bietet Monroe jetzt auch eine breite Palette an adaptiven Stoßdämpfern in Premium-Qualität für den Aftermarkt an. Die Teile sollen über die gleiche Technologie wie die elektronischen Stoßdämpfer für die Erstausrüstung verfügen. Das gesamte Programm entspricht laut Unternehmensangaben dem spezifischen Fahr- und Federungsprofil jedes Fahrzeugs in der Erstausrüstung. Die Stoßdämpfer würden mit einer Fünf-Jahres-Garantie auf Produktqualität und Leistung geliefert und seien über dieselben führenden Ersatzteil- und Serviceanbieter erhältlich, die auch die passiven Stoßdämpfer Monroe OESpectrum, Monroe Original und Monroe Adventure für den Aftermarket anbieten.

Nahtlose "Plug-and-Play"-Integration

Die elektronischen Dämpfer sollen eine nahtlose "Plug-and-Play"-Integration in die elektronische Intelligent Suspension-Steuereinheit des jeweiligen Fahrzeugs ermöglichen. Wie üblich sollten die elektronischen Stoßdämpfer immer paarweise eingebaut werden. Nur so könnten optimale und sichere Fahr- und Handlingeigenschaften gewährleistet werden, teilt Monroe mit.

HASHTAG


#Monroe

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Distriktmanager (m/w/d)

Schleswig-Holstein/Mecklenburg-Vorpommern

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.